inicio mail me! Abonnieren

Eintrge der Kategorie kassel

wurstfreies nordhessen

…. zwei wunderschöne zitate aus der tiefebene hessens:

„Gerade in Nordhessen ist die Wurst ein Teil der Identität.“
„Wir halten es für zumutbar, bei einem Fest, das von 11.00 bis 18.00 Uhr dauert, auf Fleisch zu verzichten“

ja, alle fünf jahre ist was los in hessisch-sibirien.

renegaten-literatur

es gibt inzwischen 68er renegatenliteratur, K-Gruppen renegatenliteratur und raf renegatenliteratur, was man sich nur wünschen kann, ob man will oder nicht. ich überlege gerade, ob man nicht als ungebetener sykophant in den ganzen chor noch ein steigen sollte. vielleicht auf dem niveau von angie, unserer ddr-turteltaube beim walzer. ist aber anstrengend, das lesen. ich brauch manchmal für eine seite einen ganzen tag. na, heute ist pfingsten, da kann ich mir das leisten. hab mir auch heute auf dem flohmarkt eine funkelnagelneue lettera 32 gekauft. ich fang schon mal an darauf nichts zu schreiben. perfekte technik als design

nächstens

nachdem die newyorker kunstjuden endlich verschwunden sind, der vollgeschissene hundeparcour ist aber noch da( und wird heimlich weiterbenurtz), bevölkern die kunstchinesen jetzt die stadt mit ihrem führer, dem berühmten kunstmanegementprofessor(„kurator“) aus berlin. bis februar. man hofft, dass die chinesen anschliessend sma kaufen aber so dumm werden die nicht sein, aber vielleicht kaufen sie gleich vw und bauen in baunatal alles ab…
jedenfalls sind nach der doggumenda jetzt gleich wieder die alten visagen überall auf den strassen, der gude alte 90er touch…
übrigens unsere documenda hundeschlampe, missi sippi, ist mit einem funkelnagelneuen golf kz-6 abgebraust, ohne sich bei den extra herbeigeeilten mannaggern der adolf-hitler stadt zu bedanken. da wird sich der alteaber in seinem grab in berlin umdrhen, wo er doch nichtmal eins hat! naja, ne einfache feuerbestattungsstelle

documenta-Besucher in der Aue

via

notizen zur documenta

es gibt user und looser. die minimalisierung des fortschritts und die maximalisierung des gewinns. der erweiterte kunstbegriff und die demenz. die talkshows in der ard und das ende der demokratie. guerilla und gorilla gardening. der zusammenhang zwischen grillkohle und verständigungsbereitschaft. gestern mal wieder auf dem bebelplatz – fast wie auf dem prenzlauer berg, 70jährige mütter mit modernsten kinderwägen – ballonbereifung wie schubkarren. man ist beeindruckt. zuwenig inder und spanier in kassel, kaum touristen nichtmal chinesen.

til eulenspiegel lässt grüssen

die stadt kassel hat in den letzten beiden jahren einen ehemaligen kulturrrdezernenten als berater beschäftigt, dessen honorar dem geld für die freie kulturszene der stadt entsprach. die person sollte beiträge zu konzepten („konzeptpapiere“) für die kulturszene erarbeiten, z.b. für die erschliessung und betreuung des sogen. szeemann-nachlasses, der inzwischen aber von der völlig entnervten witwe an die getty-foundation verkauft wurde.
besagte person, dafür bekannt immer an einer pfeife zu nuckeln oder zu saugen, hat nichts gemacht, außer ihr berater-honorar zu kassieren – in kassel als hartz4 stadt fällt das nicht unbedingt so auf.
die kommune soll jetzt beschlossen haben, den ganzen vorgang als ihren beitrag zur konzeptart auf der documenta nächstes jahr zu präsentieren, mit dem künstler als selbstkurator und event-manager – allerdings ohne die kasseler kulturszene, die es ja nun, nach vielen leider vorher fehlgeschlagenen versuchen, nicht mehr gibt.

(alles in der hess. allgemeinen nachzulesen)

hilfe

wenn berlin das labor der zukunft ist, dann ist kassel das schlagloch des retrograden. na, mahlzeit, und nächstes jahr ist auch noch documenta. vielleicht sollte ich auch noch meine schwarzweisskamera rausholen

gESTERN

versuchte einer unter meinem Fenster Schnee zu schieben. Der tauchte heute aber nicht wieder auf, obwohl es genauso kalt war. Warscheinlich haben sie ihn abholen lassen hoffentlich mit seiner Plastikschneeschippe

zapping

z.zt. leben 7mrd. menschen auf der erde: nehmen wir mal an, 1mrd. sieht gleichzeitig fern und schaltet regelmässig/unregelmässig bis zu 60 mal in der minute zwischen verschiedenen sendern um oder aus – sich diese oder eine solche installation von allen vorzustellen, das empfinde ich als herausforderung, vielleicht ist es aber – abgesehen vom stromverbrauch – einfach nur uninteressant

loki(+) und smoky

h. schmidt ist der andreas baader der spd, loki macht die gudrun;
(aber eigentlich möchte er viel lieber Louis de Funes sein)
Nach dieser Denke ist Henry Kissingscher ein möglicher Wiedergänger von A. hitler usw.
Und Ngela Merkel? Rosemarie Nitribitt? Friedrich Ebert(das ist der mit der Badehose)? Nietzsche? Aber Angie und syphilis?? mit ihrem großen handy aus der zeit der wiedervereinigung, handtaschenmässig. und die terroristen mit der Bratpfanne, der Weihnachtsmann

weiter vorschläge für das hitler-musical Casting an die Redaktion

Konsens/Nonsens

konsens und nonsens als sich ergänzende und bedingende begriffe.
d.h. im konsens steckt der non-sens und umgekehrt im nonsens der kon-sens.
was sich beides z.zt. jederzeit und überall gut beobachten lässt.
(nach einem vorschlag von hannes böhringer / seminar böhringer/lobeck ca. 2000(?); damals war uns das noch nicht so ganz klar, scheint aber inzwischen ein alter hut zu sein)

ein anderer gegenbegriff ist der etwas aus der mode gekommene dissens.

globalisierung

heute morgen einen kleinen köter vor der bäckerei getroffen, der ein halsband mit der aufschrift azubi trug