inicio mail me! Abonnieren

nomaika

ich mach ne flasche schampus auf! lindner und die fdp wollen sich von merkel nicht mehr ins knie ficken lassen. 2009-13 hat ja gereicht. angie hat nun alle mit ihrem kussmund vertrieben (nach 12 jahren, haben es auch fast! alle gemerkt). keiner will mehr in ihrer nähe sein. ist zu krass der porn! nur die grünen (csu steht äh auf sadomaso) hätten natürlich alles mit mutti gemacht, um überhaupt noch eine rolle zu spielen. konservativ, bürgerlich und mit ein paar umweltthemen sind die beiden parteien eigentlich zwei seiten einer medaille.

ich bin der fdp so dankbar, dass ich am überlegen bin, mir einen mitgliedsantrag zu besorgen. das hätte ich mir vor einigen jahren auch nicht träumen lassen. es soll ja außerdem mitglieder geben, die sich wirklich für bürgerrechte stark machen. bei der totalüberwachung (schöner als die stasi sich das jemals erträumt hätte) ist das nicht uninteressant!

ja, maika macht die würstchen

Das Problem ist nicht die Geilheit sondern die Macht. Das habe ich in einem multinationalen Blatt gelesen. Soll heissen: Fortpflanzung ist im Grunde nur der Abfall vom Streben der Macht.

Aus dem Leben von Weinstein wissen wir jetzt, dass uns ein paar genetische Hooligans erspart wurden, da er vor den Augen von nach Aufmerksamkeit lechzenden Schauspielerinnen auch gerne mal auf Zimmerpflanzen abgewichst hat. Das ist doch schon ein Gewinn. Es ging ihm dabei wohl primär nicht um die Kreuzung von Zimmerpflanze und sich selbst, oder ganz primitiv um die Befriedigung seine Triebe ….. nein, es ging ihm um das Ausleben seiner Macht.

Apropos Macht: Das fällt mir doch unsere Kanzlerin ein. Ist sie vielleicht ebenfalls ein Opfer und schreibt bald unter dem # metoo? Ich könnte mir vorstellen, dass unser Einheitskanzler in den Wendemonaten im CDU Ortsverband Uckermark die kleine Angie zu seiner Machtbefriedigung …….. muss aber nicht so gewesen sein. Aber wenn man es weiterdenkt, könnte ich mir ebenso vorstellen, dass sie wiederum aus diesen Jahren gelernt hat und sich im Windschatten von Kohls letzten Jahren als Kanzler einfach mal ein paar aufstrebende Jung-CDUler gefügig gemacht hat. Ok, sogar Merkel müsste den Peter als „nicht fickbar“ klassifizieren, aber zu jeder Sex-Macht-Beziehungskiste gehören ja allerlei komische Rollen. Also whynot? Missbraucht Merkel (auch sexuell!) seit Jahrzehnten Ministerpräsidenten und Politiker in höheren Rängen in und außerhalb der CDU, um ihre Macht zu befriedigen? Wollten sich die Herren Meyer, Merz, Öettinger, Koch, Beckstein, Stoiber, Seehofer (Ok, der lässt sich ja schon länger von ihr durchnudeln, aber auch das hat mal ein Ende, auch wenn man es nicht selber setzt), etc. für etwas Fame, Angie nicht länger sitzend und juchzend auf einer Zimmerpflanze steckend reinziehen? Was mussten sich die amtierenden Minister im Kanzleramt alles anschauen? Horror! Ich wage nicht, mir das alles vorzustellen. Mir reicht der Kussmund. Für mich ist der mächtig genug!

Ich kann denn Gedemütigten (mindestens 80 Mill. Bundesbürger/international?) nur anraten, sich nicht länger stillschweigend zu verhalten und all ihre Pein unter dem Hashtag #abusedbyangie öffentlich zu machen.

Somit erkläre ich — wie seinerzeit Pofalla die NSA-Affäre — die Weinsteinaffäre für beendet!

mütterkinderwagenballettgruppe

heute nicht angetroffen wg zeitverschiebung(?). wasser gut für beine

lager für alle

ganztagsbetreuung für schüler, ergebnis der sog. kolitionsverhundlingen.
da werden die kiddies sich ja freuen. jetzt noch was für die alten?
wohngemeinschaften im endlager? bin ich noch im twitterlimit?
vorsicht,am wo’ende bin ich in berlin, wg.bücher, auch

gestern wieder

die kinderwagenballettgruppe vor der DLRG mit bodenbeckenübungen neben den wägen. anschliessend – neue übung – überholmanöver, im stechschritt, mit wagen.

heute

in der fuldaaue(im nichtnaturschutzbereich) die frauenkinderwagenballettgruppe beim vorwährtsschieben mit links, rechts mit ausgestrecktem arm und leicht nach links(?)oder rechts kreisenden bewegungen mit selbigem, alles auf kommando. konnte mich grade noch in sicherheit bringen. muß ich die jetzt alle nach dem neuen NetzDG, seit etwa 14 tg in kraft, anzeigen? mache ich mich strafbar, wenn ich sie nichtanzeige. was passiert mit den kindern, kinderwagen usw
anschliessend, nachmittags zum bebelplatz mit dem golfIV mit abgasfehlanzeige auf dem display. die üblichen hackfressen

gestern

fiel das mütter- + kinderwgenballett wg dem sturm aus, heute traf ich meinen ornithologen im schutzgebiet beim anfahren, er meinte – im vorbeifahren – , immer wenn er mich sieht, kriegt er eine gänsehaut. das ist einerseits ein falscher konjunktiv, andererseits ein kompliment. wg der gänse.

heute

macht sie schon wieder ihr kußmäulchen

die lagerleitung….

zur ihrem wahlkampf:

„Ich habe ihn so gemacht, wie ich ihn gemacht habe, und bin jetzt auch am Tag danach nicht der Meinung, dass ich das anders sehe, als ich das gestern oder vorgestern oder vor zwei Wochen“

ich denke, die jetzige lagerleitung überlebt mich. ich bekomme hirnsausen!

zombie(6)

heute dürfen die zombies – unter aufsicht der lagerverwaltung, die gerne bestätigt werden möchte – mal wieder an scheinwahlen teilnehmen. in waldau findet das – wie üblich, passenderweise – in der eingangshalle zur irrenanstalt, wie man in meiner jugend zu sagen pflegte, statt. hab dann gleich mal die hubschrauber aus fritzlar, die verstärkt über unser grundstück fliegen, mit gestrecktem rechten arm gegrüßt

mal wieder

bei bei den exilanten in italien – ein spiegelbild, auch zerrbild, der inneren emigration hier. alkoholismus, bedürfnislosigkeit, die verschwundenen heranwachsenden

zombies(5)

in diesen tagen lässt sich stadium des pränatalen irreseins sehr gut im fernsehen beobachten und – wenn man pervers ist, also noch nicht zu den irren gehört – auch gut studieren.

bundestagswahl

jeder säugling lernt sehr früh, bereits nach wenigen wochen, frauen mit kußmund – androhung, die sich seinem gesicht nähert, instinktiv zu mistrauen.
eine bevölkerungmehrheit(etwa einviertel), die so eine person wählt – aus welchen grund auch immer – ist offenbar nicht zurechnungsfähig, in einem praenatalen zustand erstarrt(genauer? lieber nicht). fernhalten, parallelgesellschaft, in die wälder flüchten ?

parthenon; bücher und bäume

bücher sind nicht nur tote sondern gemordete bäume – zur zeitgebundenen archivierung der mehr oder weniger interessanten sprachl vorstellungen eines teils der früheren baumbewohner, der menschenaffen. es wäre eine geste der sog menschlichkeit den jetzigen bäumen ihre von uns im namen der (menschlichen) aufklärung gemordeten baumvölker in form von vermodernden und verrottenden bibliotheken und altpapiersammlungen zurückzugeben. oder als unter die bäume gestreute asche.
das betrifft auch eine – wenn auch nur symbolische – auflösung des bücher- parthenons der documenta 14.
aber soweit können die affen in kassel nicht denken – den wald vor lauter bäumen, büchern und affen nicht erkennen können. das gilt zumindest seit der steinzeit für nordhessen, behaupte ich als alter neanderthaler. die bäume und die wälder sind länger auf der erde und verfügen warscheinlich auch über eine größere biologische oder materielle intelligenz als der lächerliche homo sapiens als geduldeter kletterer und ästeabreißer. aber prosemitisch herumkreischen, als 7. sprachfunktion. in der echoschleife.
ich werd jetzt mal in die fuldaaue fahren und mit den bäumen darüber reden. es hat heute morgen kräftig geregnet, da haben die immer gute laune.

documenta 14

Die Kunst zensiert sich jetzt selbst. Arnold Bode würde sich im Grabe winden.

documentamüll

früher wurde immer über die jüd kunsthändler aus ny gelästert, die die ausstellung egal angeblich oder tatsächlich kontrolliert haben, jetzt hat sich der jüd weltverband und neben der soros-stiftung, die für das unterthema ‚ kunst und menschenrechte‘ thematisch zuständig ist, neben dem fast verschwundenen polen als eigentlicher hauptkurator geoutet bzw rechtzeitig zurückgemeldet .
von heute bis mindestens ende der doc14 ist prosemitische betroffenheitsrethorik als theorethische metabene für den eh etw verlotterten kunst- und menschenrechtsdiskurs angesagt.
-gleichzeitig wird jetzt der ganze jetzt entstehende documentasprachmüll in den deutschen wahlkampf(bis 24.sept) eingespeist. dazu passend wird erstmal die rechte und linke, wer auch immer das aktuell ist oder sein soll, als antisemitisch weggetreten.
witzig ist, wie die ausstellung fast immer wieder irgendwie in den bundeswahlkampf – wenn beides parallel stattfindet – versucht entscheidend einzugreifen. montag kommt z.b. der hartzer roller! sigi mit seiner im internet verfolgten frau!
(identitätsbildung zur individuellen souveränität im spätkapitalismus: das antifaschistische selfie) aghhaghhhaggaggagg

xxl

dauerregen. der dampfkochtopf wurde von denis papin erfunden, der in kassel das erste u-boot zu wasser brachte, gegenüber vom rondeel, danach nach london mit einem auch von ihm konstruierten dampfschiff flüchtete. welches von den gewerkschaftlern in hann.münden zerstört wurde. ganz in der nähe aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa8vom rondeel) heute geschwommen, zwischen 2 güssen. wunderbares wasser!

documenta.

kleine anmerkung: künstler, kuratoren, besucher alle austauschbar, das eine entspricht dem anderen alles zombies, tot, wiedergänger;

neues aus dem lager

merkel zieht eine schnute. jedesmal teilt sie damit die nation in lg-insassen und lg-verwaltung. sie lacht aber nicht über uns sondern in diesem sinne für uns alle, sie vermittelt ein missverständliches zugehörigkeitsgefühl im kollektiven. puh. – ein besonders schiefes grinsen hat sie sich für ihren wahlsieg aufgehoben. sie ist unser jim carey. sie sagt mit ihrer gesichtsgrammatik oder -dramatik insgesamt wenig aber etw mehr als mit ihrer sprachl rhetorik. wie wurde in der ddr grimmassiert? das kleinbürgerliche lachen über andere. spitzbübisches lachen. alles warscheinlich verboten, in der ddr. merkel ist in dem sinne die rache ulbrichts oder beider honeckers an uns, wessies. ihr werdet alle verbruzzelt im atomkrieg – während ich nach italien verdufte im hosenanzug(funktionskleidung hiess das in der ddr). im grunde sagt merkel mit ihren halben grimassen, ihr versteht mich alle nicht usw und das ist auch besser so, für euch

zombies(4)

gestern auf der intensivstation friedrichsplatz mit familie im rücken den büchertempel. die jungen kulturtouristen sind die alten, und die alten noch alter. heute bebelplatz, sappori, noch schlimmer. der versenkte flaschencontainer ist das zentrum des schwachsinns im vorderen westen; kurz rauf bzw um die ecke zu eike, brücken von paris. vernetzt

demokratie als dystopie

wenn jeder in deutschland derzeit als potentieller terrorist eingestuft und behandelt wird, ist die logische konsequenz, daß man bzw jeder weiß bzw wissen muss, daß man sich in einem kz befindet und jederzeit – auf oder ohne anweisung der lagerleitung – ausgerottet werden kann bzw muß z.b. um die demokratie zu retten. umgekehrt, ist das kollektive oder unterbewußte wissen darüber, sich in einer solchen situation zu befinden (und damit auch einverstanden zu sein bzw dem demokratisch durch wahlenthaltung zugestimmt zu haben), die voraussetzung dafür von der lagerleitung – die das natürlich auch (unbewußt?) wissen muß – als potentieller terrorist eingestuft zu werden. wenn alle potentiellen endlich ausgerottet worden sind, bleiben die tatsächlichen oder echten terroristen übrig, die man dann natürlich auch ausrotten kann bzw muss – weil sonst hätte man die potentiellen vorher nicht liquidieren müssen, dürfen oeder sollen.
als einzig utopisches moment im dystopischen bleibt der materielle und virtuelle konsumzwang des zeitarbeiters(im zirkel des materiellen(?)), das es zu bewahren bzw fortzusetzen gilt(?).

gestern

kaum lauffähigen, watschelnden jogger mit schwarzer dogge , kopfhörer und handy in der fuldaaue getroffen – man wird als radfahrer8MIT KETTLER ALUrad26er (schmalreifen!) immer wieder vor neue herausforderungen gestellt.
wasser hervorragend, immer besser, soll bei den badestränden noch besser sein, sagte mir eine geflüchtete fuldaschwimmerin(zissel).
60plus(minus) bildungspärchen sind eine besucherkonstante auf der doggumenda. man merkt das daran, daß man als kasseler mehr besucherorganisation + -betreuung betriben muß als früher wo die leute einfach so reingerauscht kamen. naja, man wird ja auch aälter (+ debiler)

documenta 14

„In der lieblosen Präsentation spiegelt sich die Langweile, die Szymczyk von Anfang an für den Gründungsort der Documenta empfand.“ Rauterberg

Also wenn ich mir nun in Kassel Kunst anschauen muss, die die Langeweile der Stadt widerspiegelt, gehe ich bei meinem Besuch lieber mit den Kindern in Waldau spazieren! Obwohl ich mir natürlich Beuys zwischen den ganzen Hitlerjungs in der Neuen Galerie anschauen will. Könnte es sein, dass dieses Arrangement ein Provokation der Ausstellungsmacher sein soll? Ultrakrass!

Naja, eigentlich besuche ich als Teckelfan immer lieber das Erdmanndenkmal als die documenta. Das tröstet mich über vieles hinweg.

Falls mich mal jemand auf die documenta als Künstler einlädt – o gott, dass wäre so schön! – dann setze ich für 100 Tage eine Produktionsstätte von Krauss-Maffei Wegmann auf den Erdkilometer(glaspalastmäßig). Kollektivsuizid als Sinnquelle! Immer lustig und vergnügt bis der Arsch im Sarge liegt

ameisen-umzugsservice

http://www.sueddeutsche.de/wissen/insekten-solange-ameisen-krabbeln-stehen-die-bagger-still-1.3591193
hab ich vergessen. damit ist natürlich auch die documenta.gmbh beschrieben, deren weitgehend unsichtbare oder unbekannte existenz und tätigkeit usw usf
mit dem dahinter stehenden künstlerischen begriff von unterwürfiger dienstbarkeit kann ICH mich(?) noch am ehesten anfreunden –
die dienstbaren geister der documenta.

zombie documenta bün schon da

vor 3 tg mit family in doc.halle + friderizianum, langweilig, visueller und tatsächlicher schrott. im parthenon disco-aufbau mit johnnie cash beschallung. für den ganzen friedrichsplatz, exklusiv, danke johnnie. wochenend + sonnenschein!
leider vergessen 16h, am grimm-museum, im park, ‚ich‘ – denkmal 10jähriges, danke siggi böttger. letzte woche fridel deventerverteidigt deutsche panzer video gegen documenta-oberflächlichkeit(ich, ich ich und die da) und macht reklame für private, eigene kunsthochschule. regen, regen, regen dafür aber auch schon fast 1 mio besucher (bildungsbürgertourismusrekord) und am wo’ende auch noch zissel zissel zissel auf der fulda wummer wummer wummer und jetzt geht auch noch der bundestagswahlkampf los. das ist je echt multitasking, jetzt ham sie auch noch unseren dampfkochtopf repariert, danke fa. koch, da muß ioch mich ja gleich wieder aufs rad

zombies(4)

jeder radfahrer in deutschland ist eine reincarnation des meldefahrers h.(WW1) mit anschliessender, z.tl. zwangweiser transformation in einen messias des spätkapitalismus –
während unsere heimliche panzerarmee, der deutsche mittelklassewagen bzw die SUV’s nur eingeschränkt einsatzfähig ist bzw sind. die fahrer(ab 50) sind alle infarktgefährdet, weil sie potentiell vom jüdischen weltverband wg beihilfe zukünftig regresspflichtig gemacht werden können oder sollen.
bleiben als potentielle panzerfahrer nur noch der schwarze block oder der deutsche zeitarbeiter (in der nachtschicht).
(deutsche kollektiv-neurosen (1)
anm. des zombie-schreibers, das erklärt einiges aber nicht alles. weitere folgt

fürs archiv #sehenswerts

Phettberg

Nachtrag:

links weg, egal wie

Hier wo Kinder gezeugt werden, wie anderswo Kirschen am Baum wachsen, werden Poller gegen Kinderwagen installiert. Wenn die noch mit einem schönen Feuerwerk garniert werden, ist es doch eine reine brennende Barrikade! Der echte Widerstand findet in Berlin-Schwabenhausen statt! Ich möchte bitte meinen Chai Latte in Ruhe trinken, verpisst euch in die Kindercafés! 

Wir haben hier also zwei Kontrahenten in Schwabenhausen. Die einen machen auf Gandhi und wollen mit zivilem Ungehorsam die totale Ausrottung der Gene! Die anderen ficken soviel wie möglich und errichten einen Tempel für ihre Wänste. Oft gibt es auch Überläufer – geht witzigerweise nur in die eine Richtung – die dann natürlich nie etwas anderes wollten und es als Gnade sehen, sich jetzt doch noch fortgepflanzt zu haben.

Ich bin mir sicher, dass aus diesen Rotzgören ein schöner schwarzer Block wird. Und der wiederum wird sich viel furchtbarer als wir es jemals erlebt haben, an allem und jedem rächen! Wir steuern direkt auf eine Apokalypse zu! Wir werden alle sterben.

rechts ran, schneller

eltern am wo’ende mit kleinkindern gemeinsam mit fahrrädern in den parks, nimmt zu. kinder wirken manchmal überfordert, aber bemüht…der etw ältere kleine bruder meist weit vorne vorweg…außerdem mütter mit panzermobilartigen kinderwagen, immer auf mitte oder gleich zu zweit, auf patroulle.. . für alle eine herausforderung. so entsteht vielleicht nachwuchs für den schwarzen block – muß man auch mal positiv sehen

documenta

natürlich waschbärensicher


Ältere Einträge »