documenta 14

„In der lieblosen Präsentation spiegelt sich die Langweile, die Szymczyk von Anfang an für den Gründungsort der Documenta empfand.“ Rauterberg Also wenn ich mir nun in Kassel Kunst anschauen muss, die die Langeweile der Stadt widerspiegelt, gehe ich bei meinem Besuch lieber mit den Kindern in Waldau spazieren! Obwohl ich mir natürlich Beuys zwischen den […]

ist das kunst, oder kann der endlich weg

„tötet helmut kohl“ geht ja nun nicht mehr. während seine leiche durch europa geschleppt wird (im moment liegt die wohl noch in oggersheim rum, eine woche schon! stinkt der kohl oder hat seine richterin eine große tiefkühltruhe besorgt?), fände ich eine plakataktion vor dem parthenon mit dem slogan „lasst helmut kohl auferstehen“ gut. auf der […]

alles zuombies, aber nett

fake news über fake art für fake communities oder gefakte systeme um sich selbst zu faken – falls man nicht schon gefaked ist. .. fuck fake! bin total begeistert. in kassel hat die polizei jetzt einen mobilen(?) auskunftsdienst, der den besuchern(mit oder ohne smartphone-beleg) auf anfrage bescheinigt, was kunst und was keine kunst ist – […]

Gerechtigkeitsmaschine Documenta

Kunst als Gerechtigkeitsmaschine. Wer wissen möchte, was heute so in der Gegenwartskunst passiert, was die neuen Formen der Wahrnehmung sind oder sein könnten, der ist hier falsch. Diese Fragen werden nicht mehr auf der Documenta verhandelt, sondern auf manchen Biennalen und in Museumsausstellungen, die einen weniger riesigen moralischen Auftrag vor sich hertragen. Das vielzitierte Superkunstjahr […]

resonanzbaum documenta 14

siebentausend leichen und trotzdem besucherrekord. vielleicht auch gerade deshalb. kann ja wohl nicht sein. documenta aus der ferne ist angenehm, wahrscheinlich sogar die beste möglichkeit der teilnahme. das reizvollste scheint der flug von calden nach athen zu sein. nach 400 tagen miterlebter documenta kann ich mir aber sehr gut die aufregung in ks vorstellen. alles […]