inicio mail me! Abonnieren

Eintrge der Kategorie ich weiss nix

spam

Während der Rationierung im Krieg war Spam eines der wenigen Nahrungsmittel, die in Großbritannien praktisch überall und unbeschränkt erhältlich waren. Die Omnipräsenz dieses Fleisches, ähnlich wie später die unerwünschter Botschaften (zum Beispiel als E-Mails), förderte die Entwicklung des Begriffs. Als Synonym für eine unnötig häufige Verwendung und Wiederholung wurde der Begriff durch den Spam-Sketch der englischen Comedyserie Monty Python’s Flying Circus geprägt: In einem Café besteht die Speisekarte fast ausschließlich aus Gerichten mit Spam. Jede Erwähnung des Wortes führt erschwerend dazu, dass eine Gruppe Wikinger lauthals ein Lied anstimmt, dessen Text auch nur aus dem Wort Spam besteht und so jede normale Kommunikation unmöglich macht.

Idiot IV

Für das Leben ist immer Sonntag. Es liegt gelangweilt rum und wartet darauf, dass wir etwas aus ihm machen. Leider haben wir nicht die Position (im wahrsten Sinne) zu beurteilen, ob wir etwas aus ihm machen. Immer nur nachher! Immer zu spät! Wir laufen dem Leben nicht hinterher und nicht vorneweg, sondern trampeln auf ihm rum. Orientierungslos, planlos, alternativlos. Wie Blinde auf einem Tretminenfeld! Wer gibt welche Handlungsanweisungen?

idiot III

die endlosschleife endet im nichts. wenn man jeden tag das gleiche erfährt, summieren sich die dinge ins weiß! (additive lebensmischung) weißer als weiß geht nicht. natürlich gibt es auch die sekundärerfahrungen, die allerdings an zweiter stelle stehen und daher das nichts wenig kratzen. sie sind nur verwirrungen dorthin. je mehr erfahrungen wir machen, desto näher sind wir dem tod. wir sollten das bleiben lassen.

eden

träumen, warum eigentlich nicht … aber wovon? eigenheim? urlaub mit strand? abenteuer? welche denn? bin ich hier eigentlich die spd-fresse oder was? ich muss doch von irgendwas träumen können, was nicht gleich in die gosse führt! die vermeintliche realität (welche?) geht einem am arsch vorbei, träumen nur ganz diffus. immerhin habe ich neulich nachts mit meinen brüdern ein kriminelles ding gedreht. irgendwas mit action. ich erinnere mich nicht genau. so ist eben die realität. in einer zivilisation laufen alle in eine richtung. die eigene … weg wohin?

Arbeiter-Samariter-Bund (Idiot II)

Idiot I

Das Unglück, nicht anders als durch Überlegung und Anstrengung zum neutralen Zustand fähig zu sein. Was ein Idiot ohne weiteres fertig bringt, dazu muss man sich Tag und Nacht strapazieren, um es nur momentweise zu erreichen. Cioran

Endlich!

Ich habe für mein restliches Leben genug nachgedacht. Ich kann jetzt nur noch machen!

google di, google, da, googlen ist für alle da, bringt den kiwis und den gruftis die welt heute so nah

your brain’s tech specs

“Most computational neuroscientists tend to estimate human storage capacity somewhere between 10 terabytes and 100 terabytes, though the full spectrum of guesses ranges from 1 terabyte to 2.5 petabytes. (One terabyte is equal to about 1,000 gigabytes or about 1 million megabytes; a petabyte is about 1,000 terabytes.)”

slate.com: Your Brain’s Technical Specs

morgen ist Pynchon in Public Day

Join the conspiracy!

back to the roots

Vor YouTube, vor Facebook, vor Katzengifs: Die erste Website der Welt ist wieder online

der Mann, der nach 25 Jahren Gefängnis das Internet entdeckte

“On the day that my wife, Carole, drove me away from prison, she handed me an Apple iPhone. After she showed me how to use it, I touched the Safari icon and began to access the Web for the first time. I used Google to search my name. ”

salon.com, After 25 years in jail, the Internet blew my mind

Unser Deutschland

“Ich fasse zusammen: Die Marketing-Abteilung von Rewe muss mit der Zeit völlig irre geworden sein. Es hieß ja vor einiger Zeit, dass Alt-Außenminister Joschka Fischer eine Öko-Strategie für das Unternehmen entwickeln sollte. Die muss spätestens vor ein paar Monaten in Zynismus geendet sein: Mir wurden damals an der Kasse Sticker für ein Umweltschutz-Album („Unsere Erde“) angeboten. Mit dem Deutschland-Album aber hat Rewe eine neue Stufe des germanischen Größenwahns erreicht. Hoffentlich werden Hausmeister viele funkelnde Schäferhunde und Steffi Grafs von deutschen Schulbänken kratzen müssen—Mahnmale für die bescheuerte Aktion „Unser Deutschland“.”

VICE.com: Bei Rewe lernst du, warum du stolz sein kannst, Deutscher zu sein

der zweite Weltkrieg nach Ronja

Ich habe versucht, meiner sechsjährigen Nichte den zweiten Weltkrieg zu erklären. Am Abend malte sie dieses Bild, ein visuelles Mash-up aus Lego-Ritterburg und Playmobil-Indianern. Ich mag es verpasst haben, auf einige technische Details einzugehen, aber vielleicht wäre ein Lego-Flakturm die praktischere Lösung um Kindern die Feinheiten des zweiten Weltkriegs näher zu bringen?

old media have to grow old gracefully

Generally, old media don’t die. They just have to grow old gracefully. Guess what, we still have stone masons. They haven’t been the primary purveyors of the written word for a while now of course, but they still have a role because you wouldn’t want a TV screen on your headstone. – Douglas Adams

“people never give a shit? about shit”


“but if shit’s not relevant, what is?!”

pritscherprackel

seppl=gauck
gretl= merkel
oder merkel kasper, oder beides kasper/gretl
. aber wenn gretl merkl ist, wer ist dann kasper?
ganz abgesehen ist gretl (für merkel) eigentlich zu positiv praktisch + redet auch nicht so viel bzw. anders . und was ist mit dem krokodil? vielleicht muss ich mal den peymann fragen aber der hat ja immer soviel zu tun. kann das jmd. lösen das problem?
fragen über fragen

Dreadlocks, an Evil Hairstyle

The Messenger of Allah (PBUH) came to visit us, and he saw an unkempt man whose hair was going in all directions, so he said, `Could he not find anything with which to comb his head?’” [Muwatta]

anisabintbenjamin.multiply.com

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Bleivergiftungen und Kriminalität?

sehr interessanter Artikel von George Monbiot auf guardian.co.uk:

“The curve is much the same in all the countries these papers have studied. Lead was withdrawn first from paint and then from petrol at different times in different places (beginning in the 1970s in the US in the case of petrol, and the 1990s in many parts of Europe), yet despite these different times and different circumstances, the pattern is the same: violent crime peaks around 20 years after lead pollution peaks. The crime rates in big and small cities in the US, once wildly different, have now converged, also some 20 years after the phase-out.”

Yes, lead poisoning could really be a cause of violent crime

die Küchenschabe, die Küchenschabe, dideldideldideldum

Die Küchenschabe, die Küchenschabe
kann nicht mehr aufrecht gehen,
denn sie hat kein, es fehlt ihr -
Marihuana zum Rauchen.
http://de.wikipedia.org/wiki/La_Cucaracha

schonmal “Wurstfinger” gegoogelt?

pfuiuiuiui

 

Antrag PA325 (we do not sleep longer, we do not get up, expect us)

Menschen haben einen angeborenen individuellen Tagesrhythmus („Chronotyp“) und sind – sofern sie sich frei entscheiden können – zu unterschiedlichen Tageszeiten aktiv. Diese Freiheit wird jedoch durch vorgegebene Schul- und Arbeitszeiten, Nachtruheregelungen und Öffnungszeiten stark eingeschränkt.

Insbesondere nachtaktiven Menschen entstehen dadurch gravierende Nachteile in der Schul- und Arbeitswelt sowie in der persönlichen Lebensführung. Zudem tragen sie ein erhöhtes Risiko, etwa an Herz-Kreislauf-Beschwerden, Bluthochdruck, Arthrose und Diabetes zu erkranken. Ferner sind sie im Arbeitsleben wie im Straßenverkehr stärker unfallgefährdet.

Die Piratenpartei will die Öffentlichkeit über dieses wenig bekannte Problem aufklären und die daraus resultierenden Probleme mildern. Vorgaben wie Sperrstunden, Ladenschlussgesetze, Öffnungszeiten von Behörden, Arbeits- und Unterrichtszeiten etc. sollen daher generell so gestaltet werden, dass die Menschen nicht gezwungen sind, gegen ihre „innere Uhr“ zu leben.

Ferner setzen sich die PIRATEN dafür ein, die Angebote im Bereich der digitalen Verwaltung auszubauen, um notwendige Behördenkontakte für Menschen jeglichen Chronotyps so einfach wie möglich zu machen.

wiki.piratenpartei.de

oh weia

“Stellen Sie sich vor, Sie erleben zum ersten Mal Paris, sind dabei von einer unglücklichen Liebesaffäre gequält, haben außerdem gerade eine Schachtel Gauloises weggeraucht und drei Espressi getrunken – so ist es, ein Baby zu sein. Wir können das aus Hirnuntersuchungen schließen. Mir kommt dieser Zustand ziemlich anstrengend vor.”

Zeit.de, “Schon Einjährige betreiben Statistik”

“Ab 20 lebt man überhaupt nur noch in der Einbildung”

Thomas Bernhard über Kinder

Godwin’s law

Auf Englisch lautet die Regel:

“As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.”

„Mit zunehmender Länge einer Online-Diskussion nähert sich die Wahrscheinlichkeit für einen Vergleich mit Hitler oder den Nazis dem Wert Eins an.“

– Mike Godwin[1]

Wie fast alle „Usenet-Gesetze“ ist auch Godwin’s law keine naturwissenschaftliche Regel oder Gesetz, sondern eine Vorhersage auf Grundlage der Erfahrung. Godwin’s law wird häufig nicht nur bei „Nazi“-Vergleichen, sondern auch anderen moralisch belegten Formeln herangezogen.

Als informelle Maßeinheit ist in Frankreich mindestens seit 2005[2] der Point Godwin (Godwinpunkt) nachzuweisen, ein Wortspiel, da „Point“ sowohl „Punkt“ als auch „Argument“ bezeichnen kann. Point Godwin werden typischerweise mit einer Perforation[3] zum Ausschneiden vom Bildschirm[4] angeboten oder überreicht.

Planet der Affen

via

das ganze leben ist ein quiz – und wir sind nur die kandidaten


Hape Kerkeling – Das ganze Leben ist ein Quiz – MyVideo

das Berufsjugendlichen-Syndrom

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Pan-Syndrom

documenta-Besucher in der Aue

via

Ohne Worte


Ältere Einträge »