inicio mail me! Abonnieren

Archiv für November, 2006

Nasenkorrektur

„Die Nase ist der Mittelpunkt des Gesichtes. Oft steht die Größe und Form der Nase nicht in Harmonie zu den restlichen Gesichtskontouren. Eine positive Veränderung dieser Strukturen führt oft zu einer Stärkung des Selbstwertgefühls.“

Wer auf so ein Gesülze steht, geht zu Dr. Pfeufer. Wer was in der Hose hat macht’s so.

via

links for 2006-11-30

So!

Der documenta12blog hat jetzt auch offiziell ein logo bzw. claim. anglotzen

Für Blogger und andere Nerds (32)

Ok, ich gebe es zu. Ich habe die rückenübungen etwas schleifen lassen. Aber seit heute morgen bin ich wieder voll dabei, mit allen bis jetzt 32 geposteten übungen nacheinander. Ich fühl mich wie frisch gewaschen.

RfBuN-32

Blogzensur war gestern

Psiphon heißt ein neues Tool mit dem man die Onlinezensur der jeweiligen Landesregierung umgehen kann. Soll den Angaben zufolge aus für nicht versierte Internetfreaks bedienbar sein.

„Das Psiphon-System funktioniert, in dem ein Anwender in einem Land ohne Zensur die Psiphon-Software auf seinen Rechner lädt. Dieser PC wird damit zum Access Point. Zu diesem kann ein Nutzer in einem Land mit Zensur eine verschlüsselte Verbindung herstellen und so Zugriff auf zensierte Seiten erhalten.“

Die Festivalisierung des Auszugs

„Fremd bin ich eingezogen“ lautete der Titel des letzten Ausstellungsprojekts, das René Block als Leiter der Kunsthalle Fridericianum für Kassels auch außerhalb der documenta funktionierende Adresse der zeitgenössischen Kunst kuratierte. Für seine am Totensonntag endende Schau entlieh der Kurator Schuberts Winterreise eine Zeile und lud damit nicht nur den Betrachter zum spielerischen Interpretieren der aus der Feder von Wilhelm Müller stammenden Phrase ein, sondern löste auch bei den geladenen Künstlern reichlich Bezugnahme aus. Während des zweiwöchigen Abschluss-Spektakels, zu dem es Festivalkarten zu kaufen gab, bevölkerten fast mehr Künstler das Fridericianum als Besucher, zieht man alle kuratorischen, technischen und administrativen Mitarbeiter und deren Anhängsel ab.
Den restlichen Eintrag lesen »

Computer sind geil, ..

.. aber man muss die Grenzen kennen. Ich selbst möchte ungern von Leuten regiert werden, die durch Wahlbetrug an die Macht kommen. Daher kann ich jedem nur ans Herz legen, diese Petition zu unterschreiben. Und es eilt! Morgen läuft die aus und es fehlen wohl nur noch ein paar Stimmen, damit es eine öffentliche Anhörung im Bundestag gibt.

ccc
wiki
Petition

Danke Hauke!

professor lobeck rät – 21

Heute: Lohn der Angst, Killerspiele, RAF, Frauenbewegung, Gesamtschulen und sonstiger radikaler Quatsch.

Digitale Bohème nachgeladen

Selina ist in ihrer Kreativität nicht zu stoppen. Hier das Digitale Bohème Logo 2.0 und 3.0 oder auch CMYK und RGB.

Logo für die Digitale Behème

Logo für die Digitale Behème

Some rights reserved by bewegteflaeche: by-nc-nd

jez bin isch aba grooooss!

sind die partys heute langweilig?
waren die partys auf denen man früher war spannender oder sogar anders?
ist man jetzt eher zum brunch eingeladen?
warum irritieren mich die vielen schwangeren und jungen eltern auf diesen treffen?
gemütlich rumsitzen und quatschen ist wichtiger als sich die birne weg zu nebeln.
langsamkeit ist trumpf!
mist!
heisst das erwachsen werden oder sein?
vielleicht.
ist das schlimm?
nee!
was hat sich wirklich verändert?
weniger kompromisse!
„nein“ sagen zu dingen auf die man keinen bock hat, die lästig sind!
niemanden beeindrucken müssen!
prima!!!

links for 2006-11-26

Krasse Nummer

Den Farbfilm vergessen geht ja heute nur noch bei Analogfreaks. Auch sonst hat sich viel verändert, oder Nina?

Danger!!! Nicht zu lange anhören! Ich bekomm das nicht mehr aus den Ohren.

Weihnachten (1)

Heute in einem Monat ist Weihnachten. Wie jedes Jahr denke ich darüber nach, wie ich dem Fest entweichen kann bzw. wie die tote Zeit zu nutzen ist. Meistens nehme ich mir vor wie ein Irrer zu arbeiten, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die letzten Jahre gegen die heilige Stimmung im Land nicht ankam und doch immer halb benebelt und vollgefressen am Tisch saß, währenddessen in mir so eine hoffnungslose Stimmung aufkam. Das will ich dieses Jahr keinesfalls zulassen! Ich dachte schon an alle möglichen Reisen, vor allem in den Süden, um meiner Winterdepression den Weg abzuschneiden. Die Möglichkeiten die sich auftun, sind leider nicht so nachhaltig. Man haut ’ne Menge Kohle raus, nur um dem Grauen aus dem Weg zu gehen. Erst vor fünf Minuten habe ich die Endlösung gefunden. Ich lass mir über Weihnachten richtige geile Titten basteln!

documenta Pressekonferenz

Auf dem Documentablog gibt’s die Pressekonferenz vom 21.11.06 zu hören.

Professor lobeck rät – 20

Heute: Fischer am Buffet zu anderen Zeiten, Gruppensex in den 60gern, die alten Kleindealer vom heutigen Bebelplatz und kollektiver Selbstmord mit Jim Jones.

Who was Wendy?

I didn’t know,
I just forgot,
as I met him next KLO.
I was awake,
but slept also,
was little bit confused.
I didn’t get,
that it was him,
although he was so slim.
So slim like Wendy ever was,
like every Wiener-Wurst.

The situation brought to mind,
that there is Wurst in art.
It ranges from Blutwurst-Beuys to Roth
who made a Spiegel-Wurst
and leads to mortadella-carpetshop
in the Sausage Series of Fischli & Weiss.

But if you have enough WURST, Wendy, let’s take a BURGER, but be a dany!

protein synthesis

na wenn das nicht mal visuelle kommunikation ist.

danke sabine!

drüsentrieb

das sind doch mal richtige close-ups!
ekelhaft!

jonestown

gestern vor 28 jahren…
gestern
das warn noch zeiten/44min. Fassung

Also: Nicht soviel Bonbonwasser trinken! Vor allem nicht das blaue. TriTop hiess das früher, glaube ich.

Atem-Trick

„Den Atem-Trick kann ich schon lang – / Und nun, der Luft beraubt – / Ahm ich das Atmen nach, so gut – / Dass einer, der nicht glaubt – / Dass Lungen still stehn – runter muss / Die List der Zellen prüfen – / Und selbst – die Pantomime tasten, / Die tauben Bälge fühlen!“ Heinz Schlaffer empfiehlt in der SZ die Gedichte von Emily Dickinson. Wir auch, wir auch.

:))Tolles Thema: Weihnachten üben; ist gut für den Stressabbau.
Scheißhornissen fliegen hier rum, liebe Tierchen – sehr kommunikativ. Die Jogger gehen heute, zuviel Schlamm in der Aue – das Pack wird auch immer fauler. Hoffentlich kriegen sie alle Husten, aber den tiefen, der der aus der Hüfte kommt. (noch besser ist der aus den kniekehlen)

heute mal ganz philolologisch und sportlich

coole scheisse

Ich denke wir sollten über das konzept von lobeck rät nachdenken. Das ist echt generations übergreifend. Cooler anzug, brille, und gestik.

via: weltregierung

…..

was nicht sein darf, darf nich sein.
…..
allerdings hat diogenes (der mit der tonne) auf die art im alter
von 90 den freitod gewählt. was die experten bezweifeln, allerdings haben sie die
altertumswissenschaften gegen sich.
hier geht es eher um grundsätzliches. in deutschland darf keiner rein und raus, zumindest was die freiheit betrifft. interessantes problem.

ihr müsst vertrauen in die menschen haben!

seit tagen bekomme ich spammails, in denen ich gebeten werde meine kundendaten zu bestätigen. Damit ihr nicht alle in eurem spamordnern rumwurschteln müsst, könnt ihr auch uns die benötigten daten (siehe bild) entweder als kommentar oder besser nur mir als mail zu kommen lassen. Ich gebe die dann vertrauensvoll an die raiffeisenbank weiter.

vr

P.S. Um anfragen gleich vorweg zu nehmen: Gilt auch für jedes andere geldinstitut.

links for 2006-11-17

ie

Warum sieht unsere navigationsleiste im interner explorer so verdammt scheisse aus? Ich versteh’s nicht.

Ist StudiVZ ein grosser Haufen Scheisse?

Scheint so. Und mir erzählen die Studis nur noch davon. Na das ist ja mal wieder ein echter Quickflipvolltreffer.

„Aber eines weiss ich. Es ist nicht nur ein StudiVZ-Problem oder ein Dariani-Problem. Es ist ein Problem jedes Einzelnen, der bei sowas mitmacht, egal wie, egal warum. Die Mitglieder, die Community macht das aus, was StudiVZ an Facebook für einen sehr hohen zweistelligen Millionenbetrag verkaufen will.“

mehr lesen bei DonAlphonso: DonAlphonso

via: schockwellenreiter

links for 2006-11-16

avantgarde

heute stand verdächtig oft dieser begriff in der HNA.
bezog sich aber eher auf fahrendes volk (musiker, schauspieler).
Naja, is wohl bald wieder dokumenta.

links for 2006-11-15

Anleitung zum Erwachsen werden

Seit tagen denke ich daran erwachsen zu werden. Was ist zu tun:

1. wg auflösen
2. whg mit freundin suchen und kaufen (pump)
3. an kinder denken, aber keinesfalls welche bekommen ( scheiss nervenracker, problem meiner generation)
4. SUV finanzieren
5. den anderen Frauen nicht mehr auf ihre geilen ärsche glotzen
6. nicht mehr auf partys gehen, nur noch auf diese kunstscheisse (frustrierte unterfickte 40-jährige zitroninnen und kastrierte ungeleckte softballs im rolli, die auf austellungseröffnungen und filmpremieren viel über kreativität reden, aber im leben nicht ihre krause-endkolben finden)
7. wünsche erfüllen, die man mit zwanzig hatte, als man 15 jahre vorausgedachte. (in der etw eine ganz tolle küche haben mit herd in der mitte, ikea)
8. supertramp hören !!!!!! (dont leave me now)(krass)
9. eltern im altersheim abgeben und die geschwister um`s erbe bringen
10. sterbeversicherung abschliesen*
11. ab und zu einen runter holen und an früher denken

Ich glaube ich lass das doch lieber!

*Verdi hat gerade ihren mitgliedern ein angebot gemacht, in dem sie „mitglied einer gruppensterbeversicherung“ werden können. (kein scherz) Immerhin schätzen sie die zukunft ihres vereins real ein.


Ältere Einträge »