links for 2006-10-31

Google weigert sich Nazi-Blogs zu schließen | News – Themenüberblick – Client | tecCHANNEL.de (tags: Google blogs blogosphäre) Suchmaschinen-Manipulation: „Google Bombs“ gegen Bushs Republikaner – Netzwelt – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten (tags: Google blogs blogosphäre web2.0) Digitaler Film » Flash Videos herunterladen und speichern. (tags: hack flash film) Netzwelt-Ticker: Soldat, Du sollst nicht bloggen! – […]

tetzlaff, galore! (1)

warum niemand „myspace“ braucht (ausser alternde musiker und möchte-gern-jammerlappen): es gibt genug schlechte, nervende musik! das design ist optische umweltverschmutzung! m-a-n-n, ist das hässlich! (ein kommentar zu den kommentaren und „friends“ erspare ich mir und euch!)

Wenn Peter zahlt!

Peter zahlt ist ein neues, komfortables Telefonieportal, über das man in viele Länder Europas sowie in die USA und Kanada absolut kostenlos telefonieren können. Und dies ohne Registrierung, Downloads oder irgendwelche Installationen. Finanziert wird dieser Dienst über interessante Informationen, die Ihnen während des Gesprächs auf Ihrem Bildschirm angezeigt werden. Es funktioniert!

endlich wieder!

Es war wie in der Steinzeit! 5 Wochen ohne Internet und Telefon… andere fahren dafür nach Kroatien… dabei kann man es in der französischen Großstadtmetropole auch haben. Keiner konnte mir genau sagen, wo das Problem genau lag, auf jeden Fall funktioniert jetzt alles wieder. (sogar kostenlos in 23 Länder kann ich nun telefonieren!) Es ein […]

links for 2006-10-28

persoenlich.com – Online Portal zur Kommunikationsbranche der Schweiz (Marketing, Werbung, Medien, Zeitschrift persönlich) (tags: web2.0 blogs blogosphäre) heise online -Frankfurter Städelschule startet Kunst- und Architekturprojekt im Netz (tags: kunst studium vernetzung) Berlin Salon – CcWiki (tags: web2.0 CCC)

hacken, hacken und nochmals hacken

Gerichtsverhandlungen, so’n Scheiß. Hacken ist da besser. Da kann Apple so lange Lobbyarbeit machen, bis der Mann mit dem Defibrillator kommt. Währendessen sitzen die ganzen geretteten Herzkranken mit Laptops und Mp3-Playern von Muschi-Maschi/Korea in der Nachsorgeklinik und laden sich Bono beim A. Musicstore runter. Übrigens: Diese Aktion ist ja so verdammt scheiße peinlich (und zwar […]

Wir haben viel zu tun,

deshalb wird momentan auf der Flaeche etwas wenig gebloggt. Aber ihr wisst ja: Alles wird gut und wir sind auch nicht die Wichtigsten auf der Welt. So sieht’s mal aus. Leider! Wäre ich der Wichtigste auf diesem Planeten, würde ich den ganzen Tag in den Spiegel gucken (Selbstbespiegelung, danke Rolf) und damit wäre auch nur […]

kick your TV

Rolf und ich geben gerade einen Video und Web 2.0 Workshop mit dem Namen „kick your TV“ in der Basisklasse VK / Kunsthochschule Kassel. Ergebnisse könnt ihr ab spätestens übermorgen auf dem Blog der Basisklasse sehen. Was dort in den nächsten zwei Wochen passieren soll, könnt ihr hier schon mal nachlesen.

Sie machten sich Arbeit

Die Bloggerkollegen von der riesenmaschine haben ein Buch mit dem Namen „Wir nennen es Arbeit – die digitale Bohème oder intelligentes Leben jenseits der Festanstellung“ veröffentlicht. Die beiden sind auch gerade auf Lesetour, heute sind sie in Hamburg, Elektrohaus, Pulverteich 13. Ein Interview der beiden gibt’s auch zu sehen. Hoffentlich wird das was mit dem […]

links for 2006-10-20

openPR.de – Studie: Die 10 beliebtesten Marketing-Blogs (tags: blogs web2.0) futurezone.ORF.at IT-Chronik (tags: web2.0 blogs geld) futurezone.ORF.at IT-Chronik (tags: SecondLife)

Second Face

Obwohl ich ich keine Frau bin, könnte ich morgens gegen acht so eine Bearbeitung gebrauchen. Aber bitte auch in dieser Geschwindigkeit und verbunden mit einer gleichzeitigen intravenösen Espressozufuhr. Das einzige Problem wäre dann nur, dass man danach einfach zu beschissen gut aussieht.

Second Life

Bei futurezone gibt es ein interessantes Interview mit Tom Fürstner, Professor an der Universität für angewandte Kunst in Wien, über virtuelle Welten. „Im Realen sind die Dinge einmalig und haptisch. Je geringer die Verfügbarkeit, desto höher die Nachfrage. Im Netz ist es umgekehrt: Je besser verfügbar etwas ist und je schneller es sich verbreitet, desto […]