heut wie jeden tag

heute wie jeden tag kriegsgefangene gucken. die gänse trotzen dem zu erwartenden grillansturm, noch. bücherturm am auebad fast leer, 1 rossmcdonald gefunden, der untergrundmann. natürlich gleich eingesteckt (sichergestellt). das naturschutzgebiet ist eine art antilager im lager, sehr beruhigend da rumzustrolchen. da stellt sich die systemfrage, wie war noch gleich mal die frage. bei tegut stapeln […]

oxymoron, oxymora

ist z.zt. sehr im kommen: wir werden garadezu überhäuft damit, einige beispiele: – krisenfest, krisentheorie – systemfrage, systemtheorie – querfront – polarisierungszwang – nationalsozialismus die list lässt sich beliebig erweitern (george brecht, war so ein spezialist) vielleicht lagerhumor?

neues aus dem lager

merkel und gauck sind das erste kanzler/präsidenten-pärchen seit 1918, dass sich weder gemeinsam noch getrennt, d.h. einzeln, in den neuen bundesländern – der ehem. ddr – öffentlich sehen lassen kann, weil die unmittelbare gefahr des ausbruchs von volksaufständen besteht. darauf einen erdbeersekt, oder gleich zwei ! (ham die wessis gleich wieder was zum nachdenken.)

brabbelbrabbel

durch die sprachl und politischen tabus in d. seit 45 + 90 ist die kommunikation derart verschoben, dass es praktisch keine sinnvollen aussagen und kein verstehen mehr gibt (im audio-visuellen), nur noch gegenteiliges, doppeldeutiges, anti als pro, eben tabuscheiße. sinnvoll ist an derartigem kommunikationsgehabe so wenig wie möglich teilzunehmen. (genauer) (besser nicht) nur noch selbstgespräche […]

fuldaaue

in der bücherkiste jede menge konsalik, u.a. sibirisches roulette, einsam und allein am palmenstrand; hab mich für eine punker-cd entschieden. dann die ostroute/leipz.str., schwimmbad, deichmann, eichendorff-gymnasium: kaum kriegsgefangene, erst auf der südroute, richtung leipz.platz 4 verschüchterte syrer. bei penny, gegenüber von der afrikasiedlung 1 käsestange vom bäcker. letzte woche den biber gesehen, darf aber nichts […]

endlich schneits

buga total vermatscht, aber leichter schneefall, keine stockmenschen; bei rewe und in der bergshäuser str nur assimilierte polen und russen. heute meine kotzkübel in die bio-säcke gekippt. nicht wirklich, oder? alsdann ein riesiges sofa von poco in empfang genommen, mit eingebauten kuschellautsprecheren und einem 1 € kabel(kl. klinke)anschluss

gibts das

auf keiner erhöhung gibts eine so schlechte aussicht als wenn man auf der angekommen ist, die in einer weinflasche steht. jean paul „gedanken“ 2.abt., achter band ca. s.300

neandertaler im kz unterwegs

mal wieder krieggefangene bei der osw8OFFENE SCHULE WALDAU)GETROFFEN, einer hat mich sogar gegrüßt. bücherkiste schwimmbad mal wieder gefüllt, grimmelshausen/30jähriger krieg, u-boot romane(!). hab mir ceram/marek göttergräberund gelehrte(508.-527.tausend, märz1957, ungelesen) eingesteckt, in meine neue trapperjacke, rostfarben. buga leer am sonntag wg dauerregen,wunderbar matschhölle nur einige austrainierte dauerläuferinnen. gestern spd-ortsvereintreffen nebenan im cafe derirren und bekloppten sozialarbeiter. […]

unsere kriegsgefangenen

heute mal wieder kriegsgefangene gucken, platz der deutschen einheit, leipz str, die deichmänner sitzen jetzt schon(11h) bei tegut in der rentnerecke und das personal muß mühsam pidgin englisch lernen(„bio, bio!“). letzte woche am wahlebach bei hochwasser einen wunderschönen graureiher getroffen, gestern dazu noch einen seltenen weißreiher auf der brutinsel entdeckt, im feldstecher. kibitze auch schon […]

die RAF und der neandertaler

das projekt stadtguerilla war ein schreib- bzw setzfehler in einer westberliner(?) druckerei. es sollte oder müßte eigentlich gehiessen haben stadtgorilla. d.h. – neandertaler. seit einiger zeit werden vom NABU(?) und einigen durchgedrehten grünen angeblich neandertaler-pärchen (aus herutergekommenen berliner wohngemeinschaften) mit wölfen, bibern, elchen und graugänsen (im rahmen des schutzprogramms in hessen) erfolgreich ausgewildert

neandertaler, mit fahrrad

buga zugefroren. dann leipz.str. kriegsgefangene gucken, die sind inzwischen auch bei deichmann untergebracht.. dann quer rüber zu penny, hornbach. der größte feind des radfahrers, das smartphone

medientheorie

deprimierend und beleidigend ist für mich jede schauspielerische darstellung im film. ich soll mir etwas vorspielen lassen, was nicht gegenwärtig, sondern photographiert ist. ich habe es nicht mit anwesenden menschen zu tun. das spiel wird nicht produziert, sondern mechanisch reproduziert. das letzte marionettentheater ist mehr als der beste film. weder präsenz noch repräsentation, schauerlich, grausig, […]

blackstar

ich höre ihn seit meinen frühen tagen. gerade erst auf sein neues album gewartet. das gestrige ereignis wird  darauf bereits angekündigt. goodbye david bowie. 

Kräutermischung

…. da will man sich doch zum Sterben ein Tee machen und dann muss der 10 Minuten ziehen. Naja …..

neandertal

vielleicht sollte man eine rückzüchtung zum neandertaler in betracht ziehen, abgesehen davon wird es warscheinlich an verschiedenen stellen schon ausprobiert. interessant wäre, ob dies auch schon in sog. küchenlaboratorien in angriff genommen wird. ein reagenzglas, das ganze ein bißchen schütteln, usw.

Also, wie erkennt man ein Arschloch?

Lebenshilfe mit Lemmy. Also. Es umgibt Arschlöcher eine servile Freundlichkeit – und zur selben Zeit etwas Umtriebiges. Es umgibt sie gleichzeitig dieses Unerwünschte. Als spiegele sich in ihren Augen das Unwohlsein, das sie bei anderen auslösen, zum Beispiel bei, hmm, Sensibelchen wie mir.  mehr …