toll

hier auf kreta. touristen beobachten, d.h. sich selbst. hier westküste nur individualisten und felsen. die ziegen ganz ruhig, tragen keine rucksäcke aber verantwortung. tote katzen auf den schnellstraßen. fü die kreter (‚alle kreter lügen‘) ist tourismus gelebte globalisierung und die amis führen ihren krieg von hier aus. greek coffee und american coffee

das ist die berliner luft

oh gott, jetzt scheint hier die sonne! alle freaks haben wieder ausgang. im winter hartzen die sich durch die wg‘s der berliner randgebiete. bei sonne suchen sie ihre alten kiezstrassen wieder auf, die sie sich heute nicht mehr leisten können. wie zombies stolpern sie über die bordsteine, um besseren zeiten entgegen zu fallen. aber … […]

neues aus dem lager

inzwischen sind alle insassen zombies und antisemiten und müssen von der lagerverwaltung, die aus prosemiten besteht, aus demokratischen gründen liquidiert werden zur einführung der menschenrechte. die lagerinsassen sind vorsichtshalber nochmal geklont werden

gründonnerstag

haeute mal wieder die lagerballettgruppe getroffen. ausfallschritt rückwährts, zum stehen kommen einbeinig, modell sterbender schwan. schnell weiter, boden schlammig, kalte füsse – ich hab mein fahrrad, die ihre kinderwägen

speisequark elvis

angeblich ist einer der teletubbies(kwinky?) bundeskanzler oder bundeskanzlerin (in geheimer abstimmung!) geworden.diese neuste verschwörungstheorie im internet kommt vermutlich von der umstandskleider-mafia(ist aus russischen hacker-kreisen zu hören). am liebsten mag er huhn&karotte – gedeckt hellblau ist hier der code eins der letzten geheimnisse der medienpädagogik (für 1 bis 5jährige) – „was essen die teletubbies?“ – gilt […]

silberreiher

heute kinderwagenballettgruppe wieder nicht angetroffen, dafür 1 papierwindel(oder binde?) in der nähe von der DLRG endeckt. dauerregen, leicht. dazu passend. dann, dazu passend die 2sowas von weissen reiher entdeckt, sehr versteckt. wird kälter

angola merkel

männl + weibl roboter von vw in stadtvillen in wg’s in kleinwohnungen unterbringen. in ehemal versicherungspalästen frankf.str./ ecke heinrich heine.z.b., die z.zt. bereits umgebaut werden. 1 zimmer apartmentseigentumswohnungen mit kriegsgefangenen als hausmeister in teilzeit. erweiterung des zombieansatzes. die roboter ficken die ganze zeit gutgeölt und belegen neuerfundene kurzstudiengänge als potentielles kreativpotential an der nahegelegenen unterkellerten […]

rezessive neanderthalisierung

ist vielleicht der einzige weg sowohl der lagerverwaltung als auch den lagerinsassendasein ein wenig aus dem wege zu gehen, und dem allgemeinen geschwätz im demokratischen kapitalismus, das gerausche und das sieben milliardenfache echo scheucht die letzten orang utans von den bäumen

gestern

wieder die frauenkinderwagenballettgruppe in der fuldaaue im sibirienhoch mit beckenübungen – linker arm und linkes bein angewinkelt hoch rechter arm am wagen – im gleichschritt und im wechsel. vorbereitung für die reproduktion für den gegenangriff gegen die permanente russische agression und verletzung der menschenrechte.

ora et laborare

kollaboration bei uns seit 45 als tabu, ist der eigentliche begriff, der hinter der gegenwärtigen (unklarheit?),unzufriedenheit bzw allgemeinen stimmung, unruhe?, ressentiment steckt(danke: celine)…lager, zombies, kollaboration…die revolution aus der mitte…putin ist schuld… die armen gänse nagen immer noch an den wurzeln der runkelrüben seit sylvester, bei den sportplätzen. bei den schrebergärten (mit den bomben der amerikaner […]

neues, aus dem lager und den zombies

die zeit der christlichen hysterien der letzten wochen ist fast vorbei. heute 1 flaschensammler auf dem platz der deutschen einheit, mit liegendem mountainbike, sonst nur relativ viel genässter knallzeugabfall und einige wenige leere sektflaschen. glassplitter und kriegsgefangene haben stark abgenommen, in waldau und in der fuldaaue, auf den radwegen. ebenso die hubschrauber von fritzlar, naja […]

gzmnastik

do die kinderwagenmuetterbalettgruppe im korso rechtsarmig schiebend in der fuldaaue [ber die br[cken / schei- moyilla& mit links handbewegungen u.a. falscher hitlergru- . graug’nse schon wieder alle weg. wasser immer noch gut. bis yum knie. dagobert duck 70

gommunigazion

ressentiment + entfremdung, vasallentum, konsens mit wem oder über was, nicht vorhandene politische und psychische souveränität(stabilität?), kollektiv und individuell(meine menschenrechte!); bleibt nur noch ungehemmter wohlstands-konsum als lösung für alles. oder als waschbär im gerade beginnenden karneval. vorsicht antisemitismus, aber zum glück sind ja – im gegensatz zu den kleinen rackern – keine mehr da. antiracoonismus? […]

die (vom hegemon) vermeintlich(?) Gedemütigten

zombies der lg.-verwaltung treten jeden abend im lg.-telewischen für uns – die glücklichen lagerinsassen – auf. viele dieser sendungen, oft talkshows mit dominas, wird klassisch von (1)2 krimis eingerahmt, die uns zum glück verwirrten zombies 2.ter ordnung ihre oder unsere gemeinsame(?) permanente opferrolle in der komödie oder lg.-posse klarmachen (sollen). ich schreibe hier übrigens nur […]

nomaika

ich mach ne flasche schampus auf! lindner und die fdp wollen sich von merkel nicht mehr ins knie ficken lassen. 2009-13 hat ja gereicht. angie hat nun alle mit ihrem kussmund vertrieben (nach 12 jahren, haben es auch fast! alle gemerkt). keiner will mehr in ihrer nähe sein. ist zu krass der porn! nur die […]

ja, maika macht die würstchen

Das Problem ist nicht die Geilheit sondern die Macht. Das habe ich in einem multinationalen Blatt gelesen. Soll heissen: Fortpflanzung ist im Grunde nur der Abfall vom Streben der Macht. Aus dem Leben von Weinstein wissen wir jetzt, dass uns ein paar genetische Hooligans erspart wurden, da er vor den Augen von nach Aufmerksamkeit lechzenden […]

lager für alle

ganztagsbetreuung für schüler, ergebnis der sog. kolitionsverhundlingen. da werden die kiddies sich ja freuen. jetzt noch was für die alten? wohngemeinschaften im endlager? bin ich noch im twitterlimit? vorsicht,am wo’ende bin ich in berlin, wg.bücher, auch

gestern wieder

die kinderwagenballettgruppe vor der DLRG mit bodenbeckenübungen neben den wägen. anschliessend – neue übung – überholmanöver, im stechschritt, mit wagen.

heute

in der fuldaaue(im nichtnaturschutzbereich) die frauenkinderwagenballettgruppe beim vorwährtsschieben mit links, rechts mit ausgestrecktem arm und leicht nach links(?)oder rechts kreisenden bewegungen mit selbigem, alles auf kommando. konnte mich grade noch in sicherheit bringen. muß ich die jetzt alle nach dem neuen NetzDG, seit etwa 14 tg in kraft, anzeigen? mache ich mich strafbar, wenn ich […]

gestern

fiel das mütter- + kinderwgenballett wg dem sturm aus, heute traf ich meinen ornithologen im schutzgebiet beim anfahren, er meinte – im vorbeifahren – , immer wenn er mich sieht, kriegt er eine gänsehaut. das ist einerseits ein falscher konjunktiv, andererseits ein kompliment. wg der gänse.

die lagerleitung….

zur ihrem wahlkampf: „Ich habe ihn so gemacht, wie ich ihn gemacht habe, und bin jetzt auch am Tag danach nicht der Meinung, dass ich das anders sehe, als ich das gestern oder vorgestern oder vor zwei Wochen“ ich denke, die jetzige lagerleitung überlebt mich. ich bekomme hirnsausen!

zombie(6)

heute dürfen die zombies – unter aufsicht der lagerverwaltung, die gerne bestätigt werden möchte – mal wieder an scheinwahlen teilnehmen. in waldau findet das – wie üblich, passenderweise – in der eingangshalle zur irrenanstalt, wie man in meiner jugend zu sagen pflegte, statt. hab dann gleich mal die hubschrauber aus fritzlar, die verstärkt über unser […]

mal wieder

bei bei den exilanten in italien – ein spiegelbild, auch zerrbild, der inneren emigration hier. alkoholismus, bedürfnislosigkeit, die verschwundenen heranwachsenden

zombies(5)

in diesen tagen lässt sich stadium des pränatalen irreseins sehr gut im fernsehen beobachten und – wenn man pervers ist, also noch nicht zu den irren gehört – auch gut studieren.

bundestagswahl

jeder säugling lernt sehr früh, bereits nach wenigen wochen, frauen mit kußmund – androhung, die sich seinem gesicht nähert, instinktiv zu mistrauen. eine bevölkerungmehrheit(etwa einviertel), die so eine person wählt – aus welchen grund auch immer – ist offenbar nicht zurechnungsfähig, in einem praenatalen zustand erstarrt(genauer? lieber nicht). fernhalten, parallelgesellschaft, in die wälder flüchten ?

parthenon; bücher und bäume

bücher sind nicht nur tote sondern gemordete bäume – zur zeitgebundenen archivierung der mehr oder weniger interessanten sprachl vorstellungen eines teils der früheren baumbewohner, der menschenaffen. es wäre eine geste der sog menschlichkeit den jetzigen bäumen ihre von uns im namen der (menschlichen) aufklärung gemordeten baumvölker in form von vermodernden und verrottenden bibliotheken und altpapiersammlungen […]