lebensauszug IX/14/15.0914

gute autobahnen sagt man mir. hitler. keine spurrillen und das seit 70 jahren. das alles noch irgendwo im schluchtenland. würde dobrindt genug maut erheben, könnte er die autobahnen auch für den einmarsch nach russland klarmachen. wieviel schilling müssten das dann pro gefahrenen km sein? wie man aus der heimat hört, redet da bald auch die afd mit.

die slawischen länder machen sich so langsam für den winter klar. im sonnigen kriseneuropa werden die strände leer. diese aufgabe kann man zum nächsten winter in dieser region nicht zu ernst nehmen. wenn wir den russen weiterhin keine kekse in die regale stellen und die russischen minister regelmäßig über china nach berlin müssen, sollten wir uns sogar in der amerikanischen besatzungszone alle wärmer anziehen.

vor gebräunten hängetitten ist man trotz slawischen rückzug nicht gefeit. können eigentlich nur noch lehrerinnen aus bayern sein, denn nur die haben z.z. noch urlaub. wozu brauchen die um himmelswillen braune titten? selbstwahrnehmung, fremdwahrnehmung. da liegt der hund wie immer begraben.

der nachwuchs spricht schneller als er denkt und gehört somit klar zum heutigen land der dichter und denker. habe die hoffnung, dass es besser wird, wenn er mit messer und gabel essen kann. der wind ist gewaltig, die see zornig.