inicio mail me! Abonnieren

der ferne westen

heute die buga fast komplett zugefroren. keine angler, keine kriegsgefangenen, nur eine verfrohrene schafherde. hitler getroffen, schlurfte im alten wehrmachtsmantel in richtung schwimmbadbrücke im nebel. stellte sich dann heraus war aber nur seine frau, eva, regte sich furchtbar über das blaue glitzerkostüm von angela. hab sie dann berugigt mit dem hinweis, das sie heute abend warscheinlich wieder das goldene (vom cia) anhaben wird. hat sie aber noch mehr aufgepeitscht.
nachschub in der bücherbox, lauter reiseführer, hab mir ‚england, wales‘ für nächstes jahr eingesteckt. lauter schattengestalten heute. kein fußbad möglich, trotz geschirrhandtuch dabei. alles zugefroren. mal sehn, wie’s morgen aussieht.
gestern wieder mal den ornithologen an der aussichtsplattform, voll die apokalypse – bis zum abwinken, haben uns dann aber per handschlag ins neue verabschiedet.
jetzt geh ich berliner fressen, bis mir schlecht wird

Ein Kommentar hinterlassen