Spam Prosa

Betreff: GUTER TAG
Antwort an: kraboma@aol.com

DRINGEND!

Ich vermute, dass diese E-Mail ein ?berraschend f?r Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin ein
„verify-Routinen in meiner Bank (Standard Bank of South Africa), wo ich arbeite, gestoben in
einem Konto, das nicht den Anspruch erhebt getroffen worden zu sein ist, wem Ehre derzeit
$ 8.500.000 (acht millionenfunfhundert US-Dollar).

Dieses Konto gehurt Herr Manfred Becker, der einKunde in unserer Bank, der leider verstorben war.
Herr Becker war eingeburtiger Deutsch.

So ist es m?glich f?r mich, dass das Geld Verwendung von $ 8,500,000 erh?hte ich die Kooperation mit
einer ausl?ndischen Partner wie Sie markieren, kann ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen
Herrn Becker vorstellen, so dass wir das Geld inanspruch nehmen kann.

F?r die Anh?nger erhalten Sie 30% des gesamten Immobilien-und die restlichen 70% stimme ich mit meinen
beiden Kollegen, unterstutzen.Wenn mich in diesem Gesch?ft auch mirmit Sie interessiert sind, k?nnen
Sie mich per E-Mail, damit ich Ihnen weitere Informationen senden k?nnen sein. Bitte senden Sie Ihre
Antwort auf diese E-Mail: kraboma@aol.com.

Mit freundlichen Gr??en,

Kraboma

Eine Antwort auf &‌#8222;Spam Prosa&‌#8220;

  1. Solche Mails gibt’s öfter. Der Thunderbird-Spamfilter (lernfähig!) schmeißt sie in der Regel schon weg. Die Absender sind vermutlich Spammer, die ihre Deutschkenntnisse aus einem Übersetzungsautomaten beziehen.

    Eigentlich möchte ich nur John Lennons klassischen Kommentar loswerden: „Was mal wieder zeigt, was so alles passieren kann.“

Kommentare sind geschlossen.