John F. Kennedy über Hitler

„Hitler wird aus dem ihn noch umgebenden Haß hervorgehen, als eine der bedeutendsten Erscheinungen, die jemals gelebt hat…, es lag eine Aura über ihm in der Art wie er lebte und starb, die wachsen und fortleben wird. Er hatte das gewisse Etwas, woraus Legenden geschaffen werden…“ – Tagebucheintrag vom 1. August 1945, von John F. Kennedy.

3 Antworten auf &‌#8222;John F. Kennedy über Hitler&‌#8220;

  1. Der Prophet gilt nicht im eigenen Land, Kennedy schwärmt für Hitler, Tucholsky für Chaplin. Und Chaplin war eindeutig der bessere Komiker. Und was haben wir? Wir haben Hotte Köhler.

  2. die männer, die adolf hiessen (d.h. von ihren eltern als kinder so eingetragen wurden), haben sich, und das betraf nicht wenige, alle nach dem 2.weltkrieg adi genannt – das war die erste form der individuellen entnazifizierung, der beginn der rock’n roll zeit und eigentlich auch der studentenbewegung. wichtigstes werkzeug dieser zeit war der kamm.

Kommentare sind geschlossen.