Powers of Ten

Ein Film über die relative Grösse der Dinge im Universum und über die Folgen des Hinzufügens einer Null. Made by the Office of Charles and Ray Eames for IBM, 1977

Lebensweisheit 35

Es gibt kein Selbstportrait. Die Welt selbst macht sich durch das Bild ihr Selbstpotrait, und wir dürfen nur aus Gefälligkeit dabei sein (aber das gefällt uns auch). Umgekehrt sollten wir jedes Bild, jedes Foto mit der gleichen Intensität betrachten wie unser eigenes Spiegelbild. Jean Baudrillard

Recherchesucht

„Neuerdings gebe es jedoch auch einen Trend zur Recherchesucht. Die Betroffenen geben einen Begriff in eine Suchmaske ein und verlieren sich dann im Internet. „Sie wollen Informationen zum Buchdruck im 19. Jahrhundert und landen beim Paarungsverhalten neukaledonischer Delfine“, sagt Müller. Dabei vergessen sie, wie auch die Rollenspiel-Süchtigen, die Zeit.“ Drogenbeauftragte beklagt Online-Sucht, heise online

The Toaster Project

„I’m Thomas Thwaites and I’m trying to build a toaster, from scratch – beginning by mining the raw materials and ending with a product that Argos sells for only £3.99. A toaster.“ Inspiriert wurde der Brite von einem Zitat von Douglas Adams, das besagt, man könne ohne fremde Hilfe heutzutage nicht einmal mehr einen Toaster […]

…und es hat doch einen Namen!

…sogar einen Wikipedia Artikel hat es: „[…] Lange Zeit fristete der Warentrenner jedoch ein praktisch unbemerktes und namenloses Dasein als trivialer Gegenstand des alltäglichen Lebens und konnte mangels einer zutreffenden Bezeichnung oft nur mit improvisierten generischen Begriffen wie Kassen-Dings benannt werden. Von der Schweizer Tageszeitung Tages-Anzeiger wurde nach einem Begriff gesucht, allerdings ohne Erfolg. Hin […]

Ich habe einen Traum

„Mein Lebenstraum ist es, steinalt und steinreich zu werden, ohne je etwas Nützliches zu tun. Ich habe schon versucht, die innere Leere, die dabei entsteht, mit Familie, Religion und sozialem Engagement zu füllen. Aber das waren alles Sackgassen. Der Versuch ist der erste Schritt des Scheiterns.“ Zeit

Jill

Der Traum meiner Kindheit ist gestorben. Verdammt! „Drei Engel für Charlie“ war die Fernsehserie die ich niemals verpasst habe. Ich war damals noch zu jung für feuchte Träume, aber klar war, meine Frau wird mal so aussehen. Daraus ist nichts geworden. Ab Mitte der Achtziger sollte meine weibliche Zukunft sowieso wieder ganz andere Merkmale haben. […]