inicio mail me! Abonnieren

Archiv für September, 2017

die lagerleitung….

zur ihrem wahlkampf:

„Ich habe ihn so gemacht, wie ich ihn gemacht habe, und bin jetzt auch am Tag danach nicht der Meinung, dass ich das anders sehe, als ich das gestern oder vorgestern oder vor zwei Wochen“

ich denke, die jetzige lagerleitung überlebt mich. ich bekomme hirnsausen!

zombie(6)

heute dürfen die zombies – unter aufsicht der lagerverwaltung, die gerne bestätigt werden möchte – mal wieder an scheinwahlen teilnehmen. in waldau findet das – wie üblich, passenderweise – in der eingangshalle zur irrenanstalt, wie man in meiner jugend zu sagen pflegte, statt. hab dann gleich mal die hubschrauber aus fritzlar, die verstärkt über unser grundstück fliegen, mit gestrecktem rechten arm gegrüßt

mal wieder

bei bei den exilanten in italien – ein spiegelbild, auch zerrbild, der inneren emigration hier. alkoholismus, bedürfnislosigkeit, die verschwundenen heranwachsenden

zombies(5)

in diesen tagen lässt sich stadium des pränatalen irreseins sehr gut im fernsehen beobachten und – wenn man pervers ist, also noch nicht zu den irren gehört – auch gut studieren.

bundestagswahl

jeder säugling lernt sehr früh, bereits nach wenigen wochen, frauen mit kußmund – androhung, die sich seinem gesicht nähert, instinktiv zu mistrauen.
eine bevölkerungmehrheit(etwa einviertel), die so eine person wählt – aus welchen grund auch immer – ist offenbar nicht zurechnungsfähig, in einem praenatalen zustand erstarrt(genauer? lieber nicht). fernhalten, parallelgesellschaft, in die wälder flüchten ?