inicio mail me! Abonnieren

Archiv für Februar, 2014

die drohnenrepublik

je älter die alten umso mythologischer wird alles.
unsere lagerleiterin quasi als bdmmädel und fdj-fahnenträgerin in israel und albion nimmt sie neue anweisungen entgegen, der spd-fuzzy (als karnevalsdepp mit handy) gleichzeig in den vsa auf ünterwürfigkeitstour. das ist vasallen-symbolik vom feinsten. jeder kriegt heute 2 sec abgezogen

meinungsfreiheit

wer weniger fakten kennt, vertritt seine meinung umso stärker.
(alter wissenschafterwitz)

frühling im lager

gestern in der karlsaue, halb kassel auf den beinen, im sibirienhoch, kalt und sonne, im orangeriecafe. die gesichter. völkerwanderung

temporäre kleine module

oberton ost: so eine art sinnfreies gewinsel mit hoher stimmlage (kirchenton, teilweise gequetscht, mit flachem bariton unterlegt).
o-ton-west: während in der mittellage dazu gekappter leiser befehlston mit erhobenem zeigefinger (tenor ohne tiefe + schriller bariton(linke, grüne)) .
wo ist der pappige befehlston (schmidt?) geblieben, und wo der melodische, sächselnde widerstandstonfall der montagsdemonstrationen ? in rekordzeit abtrainiert.
bässe fehlen fast ganz. syntheziser? jubelgeräusche bei weightwatcher
((überarbeiten))

zum 25.

das modularsystem

ist nach der flächendeckenden einführung in den hochschulen und der medizinischen versorgung jetzt beim militär angelangt (siehe telepolis u.a.).
d.h. bachelor- und masterstudenten auch der gestalterischen studiengänge können in absehbarer zeit auch mal ein auslandssemester bei der bw absolvieren – als praktikum und mit entsprechenden credits – für ihre hiesigen abschlüsse.
die SPD wird immer besser.

Hauszittern

Die nächste Gasrechnung nicht vor Mitte Januar. Also wenigstens vorerst, sagst du dir, einstweilen weiterhin auf der Welt bleiben! Und bis auf weiteres daran glauben, daß man alles tun kann, was man sich vorgenommen, vergiß das nicht! Und alles, was man nur je sich erträumt, eine schwere Arbeit. Jeden Tag wieder von vorn. Und dazu noch zahlreich die Überraschungen. … Hat das Haus schon gezittert? Ganz müd vor lauter Müdigkeit. Peter Kurzeck

realität.

man kann die gleichgültigkeit der bilder uns gegenüber (und umgekehrt) lieben (lernen) als kraft

karneval

vasallenhaftigkeit (tributpflichten, bildabhängigkeiten u.a.)
nordhessen: irrenhaus, defraktionierung
pilgerweg mainz – fulda (bonifaziusroute, 4.juni)
evangelische kirche dienstlich im gegensatz zur katholischen kirche den besatzungsmächten an (konsens)

leibniz-keks mit füllung

der bananenkönig und die keksschlampe, als sterbebegleiter

idiot III

die endlosschleife endet im nichts. wenn man jeden tag das gleiche erfährt, summieren sich die dinge ins weiß! (additive lebensmischung) weißer als weiß geht nicht. natürlich gibt es auch die sekundärerfahrungen, die allerdings an zweiter stelle stehen und daher das nichts wenig kratzen. sie sind nur verwirrungen dorthin. je mehr erfahrungen wir machen, desto näher sind wir dem tod. wir sollten das bleiben lassen.