inicio mail me! Abonnieren

Archiv für Juli, 2013

hundstage in kassel-waldau buga

die russischen kampflesben vom bebelplatz und der menzelstr haben jetzt die nordost-seite des kaspischen meers erreicht. gleichzeitig, seit 1,2 jahren hat sich die russisch-türkische gurken und titten fraktion richtung fick-parkplätze an der messe unter einer riesige grillwolke taktisch klug zurückgezogen.
erste voreinheiten mit ihren billigen leuchtfarbenen 26ern mountainbikes wurden in der nähe des nacktbadebereiches ost in der überflugzone der berüchtigten graugänse gesichtet.
das wasser ist noch nicht gekippt.

visuelle Geschwätzigkeit

trendlist.org – Exploring visual trends in contemporary graphic design

und es kriselt immer noch

Für Sie ist die Europäische Union also eine illegale Veranstaltung?

Nicht illegal, sondern illegitim. Die Legalität betrifft die Regeln der Machtausübung; die Legitimität ist das Prinzip, welches diese Regeln begründet.

Agamben

Hitlergruß zum Rundgang

hab mir gestern den rundgang in der kunsthochschule angesehen, sehr entspannt nach der documenta, aber auch sehr ökoöko. die kunststudentinnen, die da rumliefen, waren alle sehr sexy, nicht alle.
der zufall wollte es, dass gleichzeitig der prozess gegen jonathan meese, wegen seines verbotenen hitler-grußes in einer lehrveranstaltung an der universität im letzten jahr in kassel, stattfindet. der ist aber nach der eröffnung sofort vertagt (vertagged?) worden. ich vermute mal, dass er eine geldstrafe in höhe seines bruttohonorars in bayreuth in diesem sommer, bei den festspielen, aufgebrummt bekommt . (deswegen die verschiebung, die kasseler juristen wollen auch in sommerurlaub.)
das lustige bei diesen demokratischen schauprozessen ist, das sie in 40,50 jahren alle nochmal neu aufgerollt werden, weil sich die die definitionen von kapitalistischer demokratie wieder etwas verschoben haben

konsumenten

es gibt 2 gruppen, die sich teils unversöhnlich gegenüberstehen bzw. gegenläufig handeln: die einen, die alles aufbewahren und die anderen, die alles sofort nach verwendung wegschmeissen. beide verhaltensweisen sind – nach meinen eindrücken – folgen bzw spätfolgen des 2.weltkriegs-
interessant wird es immer, wenn beides gleichzeitig auftritt, besonders in einer person, ist aber sehr selten m.e.. manchmal tritt dieser effekt verzögert auf, in verschiedenen phasen.

Wahlkampf (1)

Man muss die Menschen in ihrem Unsinn bestärken! Nochmal, nochmal …

freedom forever

meine libelle ist wieder aufgetaucht, mein hinterer auspufftopf gerade von kai angeschraubt, die esel blöken(gestern, s/o-wind), die minderjährigen kleinkinder vom kindergarten kreischen(nur die mädchen!), die behindis erzählen sich irgendwelche scheißße im garten(nachmittags), vorne randalieren die betonfacharbeiter mit ihren bohrhämmern seit 7h, jetzt klingeln auch noch die kirchenglocken sturm(11h), fehlen nur noch die asb-kleinlaster, die ihre sabbernden rollstuhlpatienten vor meinem haus seit tagen umladen, drüben bellen die 8 hunde der rechtanwältin um die wette(betreut von der taubstummen), und außerdem ziehen christoph, selina und zelda(genannt zeldi,2jahre) gerade um, zum bebel-platz, warscheinlich weil es hier zu laut ist.
die punkerin sitzt drüben auf ihrer bank, sie kommt gerade raus, und erholt sich vom frikadellenknetschen am mittwochvormittag, sind warscheinlich wieder zu hart

loser(2)

Polizisten machen klar, dass wir mehr cctv-Kameras brauchen. Wer soll die denn sonst alle überwachen?

„Überraschender aber ist, dass nun ausgerechnet die Anhänger einer flächendeckenden Kamerainstallation die Aussagekraft der Bilder in Frage stellen. An vorderster Front die Vorsitzenden der Polizeigewerkschaften GdP und DPolG. Beide warnen vor einer Vorverurteilung der Beamten in Bremen, weil man ja die Vorgeschichte der Prügelei auf dem Video nicht sehe. Mit dem gleichen Argument wurde die Beweiskraft der Bilder vom tödlichen Schuss in Berlin angezweifelt.“ TAZ

winner(1)

Wenn ich nur etwas russisch könnte! Da sind die Männer in Not klar im Vorteil. Hauptsache sie versuchen kein Gewinn daraus zu schlagen.

crowdsourcing

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung hat in seiner Studie ‚Not am Mann‘ vor allem anhand der Situation in den neuen Bundesländern ‚eine Schicht von überwiegend männlichen Personen‘ ausgemacht, ‚die sich mit minimalen Bedürfnissen einrichten und am allgemeinen gesellschaftlichen Leben kaum mehr teilnehmen‘.

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/574166/Not-am-Mann

loser(1)

eine loser-generation nach der anderen, bis heute. das fing mit den vätern aus dem 2.weltkrieg an. die frauen sind natürlich von dieser kette der fehlschläge und missverständnisse ausgeschlossen…

What Makes a Work of Art Seem Dated?

„What makes a work of art seem dated, I would suggest, is a sort of overdetermined reliance on the tropes, whether of subject or style, of the day—a kind of historical narcissism.“ The New Yorker: „What Makes a Work of Art Seem Dated?“