inicio mail me! Abonnieren

Archiv für Januar, 2013

bitch, yo!

freiheit stirbt mit sicherheit

… warum die immer alles kaputt machen müssen, das kann man doch sicher auch anders lösen.

Drawing Apparatus

Drawing Apparatus from Robert Howsare on Vimeo.

via

„people never give a shit? about shit“


„but if shit’s not relevant, what is?!“

pritscherprackel

seppl=gauck
gretl= merkel
oder merkel kasper, oder beides kasper/gretl
. aber wenn gretl merkl ist, wer ist dann kasper?
ganz abgesehen ist gretl (für merkel) eigentlich zu positiv praktisch + redet auch nicht so viel bzw. anders . und was ist mit dem krokodil? vielleicht muss ich mal den peymann fragen aber der hat ja immer soviel zu tun. kann das jmd. lösen das problem?
fragen über fragen

last roll of kodachrome

The last 30 frames

Dreadlocks, an Evil Hairstyle

The Messenger of Allah (PBUH) came to visit us, and he saw an unkempt man whose hair was going in all directions, so he said, `Could he not find anything with which to comb his head?'“ [Muwatta]

anisabintbenjamin.multiply.com

„Kunst ist die edelste Form der Arbeitslosigkeit.“
Thomas Kapielski

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Bleivergiftungen und Kriminalität?

sehr interessanter Artikel von George Monbiot auf guardian.co.uk:

„The curve is much the same in all the countries these papers have studied. Lead was withdrawn first from paint and then from petrol at different times in different places (beginning in the 1970s in the US in the case of petrol, and the 1990s in many parts of Europe), yet despite these different times and different circumstances, the pattern is the same: violent crime peaks around 20 years after lead pollution peaks. The crime rates in big and small cities in the US, once wildly different, have now converged, also some 20 years after the phase-out.“

Yes, lead poisoning could really be a cause of violent crime

Trinken Bildende Künstler mehr als andere Künstler?

Ja, entweder fruchtbar oder furchtbar. Bei den Studenten der Künste wird sowieso viel geballert. Die sind ja noch in der Lernphase, also haben sie einen allgemeinbildnerischen Hang zum Multitoxischen. Die kiffen fast alle, nehmen bunte Hirnfresserpillen und saufen auch ganz gut. »Für euch«, predige ich denen immer, »müsste völlige Nüchternheit die absolute Sensation sein. Also wagt es!«

Thomas Kapielski im Interview

Väter der Klamotte / Männer ohne Nerven

Schööön!

die Küchenschabe, die Küchenschabe, dideldideldideldum

Die Küchenschabe, die Küchenschabe
kann nicht mehr aufrecht gehen,
denn sie hat kein, es fehlt ihr –
Marihuana zum Rauchen.
http://de.wikipedia.org/wiki/La_Cucaracha