Me And The Devil

Gil Scott-Heron – „Me And The Devil“ from Adam F. on Vimeo. „The first time I heard there was trouble in the Middle East, I thought they were talking about Pittsburgh“ Gil Scott-Heron

Der Koloß von Maroussi

Wir bewegen uns in einer mechanischen Zeit zwischen den Trümmern untergegangener Welten, erfinden die Instrumente unserer eigenen Vernichtung, vergessen Verhängnis und Schicksal, kennen keinen Moment des Friedens, besitzen nicht den geringsten Glauben, sind eine Beute des finstersten Aberglaubens, funktionieren weder im Körper noch im Geist und handeln nicht als Individuen, sondern als Mikroben in einem […]

die Lange Nacht der Bestatter

„Aber Wien ist immer auch ein bissl anders, und so gab es jetzt, mitten im Wonnemonat, im Rahmen einer Veranstaltung der Stadtwerke eine Lange Nacht der Bestatter, eine „Leistungsschau“ von 18 Uhr bis nach Mitternacht, natürlich am Zentralfriedhof und inklusive Kinderprogramm: „Sarg anmalen“. Auf einen der Särge hatte ein Kind geschrieben: „Ich will hier nicht […]

Intellektuelle hier und anderswo

Ich erwähne diese seine Abschweifungen, weil sie ein erfrischender Gegensatz zu der besessen einseitigen und humorlosen Art der Unterhaltungen sind, die die englischen Intellektuellen in Athen führen. Ein mit diesen schmalzigen Trotteln verbrachter Abend flößt mir Selbstmordgedanken ein. Der Grieche ist lebendig bis in die Fingerspitzen, er sprüht vor Vitalität, er ist übersprudelnd und allgegenwärtig. […]

Re: Can I trust you

Good day, How are you doing today? I am the former financial adviser to Mubarak, before the uprising started in Egypt; I resigned my duty because of the way I was treated by the son of the former Egyptian president. I will tell you about that in details when we fully become partners. There are […]

„…nachdem er, wahrscheinlich um ein letztes Mal die Aufmerksamkeit der Gesellschaft im Musikzimmer auf sich zu ziehen, urplötzlich sein Unterkiefergebiß aus dem Mund genommen und dem Burgschauspieler wie eine Trophäe vor das Gesicht gehalten hat mit der Bemerkung, das Leben sei kurz, der Mensch hinfällig, der Tod nicht mehr weit, was den Burgschauspieler mehrere Male […]

Erbarmen

der durch keine sprachregelung mehr zu eliminierende wortverdreher obama/osama oder: osama/obama wird uns alle noch in einen globalen kommunikationsstrudel (oder muss es „- sprudel“ heißen ?) hinabreißen…da ist es evtl. von lebenserhaltendem vorteil, wenn man zumindest über einen angeborenen sprachfehler verfügt..überhaupt sollte man viel mehr nuscheln in diesen verrauschten zeiten; bei meinem fernseher funktioniert z.b. […]