inicio mail me! Abonnieren

Archiv für Februar, 2011

Strasse des 17. Juni

Strasse-des-17.-Juni

Interview mit Sherry Turkle

Ja, und es gilt die Regel »Ich texte, also bin ich«. Es gibt einen großartigen Spruch in der Psychologie: Wenn du deine Kinder nicht lehrst, allein zu sein, dann lernen sie nur, einsam zu sein. Wir versagen, wenn wir sie nicht auf ein Alleinsein vorbereiten, das erfrischend und regenerierend wirkt. Wir trainieren sie für eine lebenslängliche Einsamkeit.

Zeit

what really happened


via blameitonthevoices.com

http://nickholmes.tumblr.com/

Rathausstrasse

Rathausstrasse

http://fuckyeahdementia.com/

„Ich bin froh, wenn ich hier weg bin“

Beckett in Bayern: sueddeutsche.de

Exploded Camera

Social networks, social revolution

Professor Lobeck rät – 160

3.Teil: Kardiologen,informationssüchtig,digitalisierte Leichenträger,Kabelsammlung,oder…soo schön…aus dem Fenster…jeden Tg…auch Montags…

Professor Lobeck rät: 159

2.Teil:…Schwedinnen,Mantel ablegen,Aufklärung,Held,Heldinnen,vielleicht,eifersüchtig,Karneval

Professor L. raet…158

kittel,flucht,affe ausgebrochen,7monate,windel um kopf,Sonderkommission,eigengeruch,frage

Facebook und die Mobilisierung von Gesellschaften

Heute werden Informationen schnell und ungefiltert auf der ganzen Welt verteilt. Wie sehen Sie die Zukunft des qualitativen Journalismus?
Klar ist: Ein guter Journalist wird in Zukunft nicht derjenige sein, der als erster oder einziger eine Information besitzt. Derjenige wird ein guter Journalist sein, der eine Information besser verarbeitet. Journalismus ist eine innere Haltung des Bemühens um Qualität.

Interview mit Peter Kruse im Cicero

Interview mit Karl Ignaz Hennetmair über Thomas Bernard

„Schauen Sie, der Thomas hat die sogenannten Intellektuellen wegen ihres affektierten Auftretens gehasst. Die Landbewohner wiederum verachtete er wegen ihres Stumpfsinns. Ich hingegen war weder das eine noch das andere. Als früherer Ferkelhändler und später dann als Realitätenvermittler stand ich irgendwie dazwischen. Ich glaube, er hat schlicht und einfach meine ehrliche, unverstellte Art gemocht, die in seinem Milieu, dem Kunstbetrieb, nicht existierte.“

Cicero

al hamdu’lilah

http://ismubarakstillpresident.com/

http://cdn.theatlantic.com/static/infocus/egyptchange021011/s_e29_0RTXXPGM.jpg

schöne Bilder aus Kairo   http://www.theatlantic.com/

mimimi

Davon sei nicht einmal sein Kater verschont geblieben: «Seit Julian bei mir in Wiesbaden gewohnt hat, leidet er unter einer Psychose.»

stern.de – Wikileaks-Aussteiger zeigt Abgründe auf, via @Schmidtlepp

I can has major tom

http://icanhascheezburger.files.wordpress.com/2011/02/c8515ea4-6a36-4b97-8012-6ab6337cc091.jpg

http://icanhascheezburger.com

Foreclosures in America

Zum 80sten

Warum sitzen Sie den ganzen Tag im Kaffeehaus? Zu Hause lauert der Tod! (Thomas Bernard)

Follow!

Adolf Hipster

best blog of the month

jack

jack

bester blog des monats!

Kim Jong Il – looking at rubber boots

http://30.media.tumblr.com/tumblr_lexo3tzsEH1qewv1lo1_500.png

http://kimjongillookingatthings.tumblr.com

http://fuckyeahdementia.com/photo/1280/2719425174/1/tumblr_lev6x541381qzmowa

http://fuckyeahdementia.com/

Three Palins Moon Shirt

http://fuckyeahdementia.com/

Märkisches Ufer

Märkisches Ufer, Berlin