inicio mail me! Abonnieren

Archiv für September, 2010

Zeitvertreib ohne Internet II

Bild 68

Passwörterraten

Zeitvertreib ohne Internet I

umzug

Bodensatzanalyse

the internet is baaaack!

konsensfähigkeit

die unterschiedlichsten überwiegend unbekannten wahrnehmungs- und beobachtungssysteme versuchen sich untereinander und gegeneinander zu kontrollieren um – sobald das gelingt – alles auszurotten bzw. selbst ausgerottet zu werden

Trend in Berlin

Schmidt_01

Berlinhipster haben jetzt alle die Frisur von Helmut Schmidt. Warum? Vielleicht liegt das an den elastischen Beinen.

Tableau unserer Ticks

Beitrag 846

Wenn ich, was selten vorkommt, mal in einem der Seen im Brandenburger Umland schwimmen soll oder in irgendeinem anderen Gewässer, bei dem man den Grund wegen Schlamm oder so nicht sehen kann, dann gehe ich nur in einer größeren Gruppe rein. Und eher in der Nachhut. Ich denke dann immer, falls ein Monster im See wohnt, was man ja wegen dem schlammigen Wasser nicht sehen kann, frisst es die Anderen zuerst.

(SZ)

tableau…

Beitrag 287

Beim Autofahren muss ich immer, wenn ein Baum von der A- oder B-Säule verdeckt wird, auf meine Zähne beissen. Das tut nach ner Weile ganz schön weh…

danke sz

tableau der ticks

Beitrag 231

Ich muss beim Fahrradfahren immer mal wieder intensiv auf meine rechte Fußspitze runterschauen, auch wenn das in manchen Situationen nicht grade ungefährlich ist.

(sz)

notiz an mich

es geht um die dritte, von den matrix-machern vorenthaltene pille: die, die die wahrheit in der illusion, durch die illusion sichtbar werden läss

Yes!

„Um Gottes willen. Wenn es heißt, der baut was auf im Internet, ist das gleichbedeutend mit dem Satz: Sie haben noch zwanzig Minuten, um Ihren Schreibtisch aufzuräumen. Nein, Internet ist nix für mich. Mich regt schon diese Handbewegung auf, mit der Leute auf dem iPad die Seiten weiterschieben.“

Harald Schmidt auf zeit.de

links for 2010-09-16

Oh, those Germans

Oh, those Germans

„If they don’t, if the internet gets locked down and cemented up, I fear it will look like this bunker that — oh, photographic irony — stands just outside the Heinrich Böll Foundation where we are speaking. That’s a World War II bunker now owned by a millionnaire who built a penthouse on top and put an art gallery into the floors below behind doors that are opened for guided tours by appointment. The metaphor is too obvious even for an American.“

BuzzMachine

(Bevor man den Post auf buzzmachine.com liest, sollte man vielleicht erst den Podcast der Veranstaltung hören)

Tableau unserer Ticks

Beitrag 150

Ich fühle mich stets von meinem Handy „belauscht“ ? denke immer, es hört jemand mit, auch wenn das Handy aus und in der Tasche ist

sz

Country Code 8

via

medientheorie

die virtuelle sau durchs globale dorf jagen (alt)
NEU: DIE VIRTUELLE WILDSAU MIT IHREN 8 FRISCHLINGEN DURCHS DIGITALE KINDERZIMMER JAGEN

Neue Begriffe

Welthaltigkeit
Tagesmutter
durchgeknallt
Polit-Provokateur

gestern mal wieder gehört:
sich genieren (hamburgisch)
es zieht, machen sie bitte die Tür zu (henri miller im interview)

Neulich, im TV,

.. springen einen politessen rückwährts an…mit einem schimpansenartigen zähnefletschen..
.PR-kampagne der polizei oder neue verhaftungsmethode…brunhilde

13 September!

test

link

tableau unserer ticks(sz)

Beitrag 10007

ICH HÖRE GERNE MEINEN HAUHALTSGERÄTEN ZU

Purpose Maximisers

softeis

wenn politik inzwischen software ist – ich vermute eher, das sie ein formularentwurf ist , nehmen wir mal an, das erstere ist richtig, dann ist die sarrazin-app für die atommülllobby ein gute anwendung gewesen

tableau unserer ticks

Beitrag 10039

ich gehe inzwischen angeekelt an allem vorbei, was Bio ist.

sz

links for 2010-09-04

Jean Yves Lemoigne

who i am

more

links for 2010-09-03

Town of Brides

town of brides

In einer Stadt mit 1298 Frauen und 1000 Männern entwirft die Frau gerne mal ein Phantombild des gewünschten Mannes mit einer Spezialsoftware der Polizei. Ich sollte mal nach Novgorod als ADAC-Beauftragter, wegen abschleppen und so.

Via / Fotograf

wetterbericht

nun weiß inzwischen weiß jeder, dass kachelmann + seine 9 frauen für das wetter in den letzten monaten manipulierend mitverantwortlich sind; dazu kommt hitler’s digitale hand (aus dem reichstagsgelände!) – jeden tag guck ich bei ntv, premiere, hartz4 (und wie diese sender heissen) ob eine hitler-docu(z.b. „berlin lacht, wie es brennt und weint“) dabei ist, sonst wirds ungemütlich. aber auch dann kann man nicht sicher sein, was der alte herr sich wieder ausgedacht hat, am wochenende z.b. wieder ostwind. es läuft eigentlich fast jeden tag eine docusoap mit oder über ihn, meist nachmittags oder am wochenende auch als endlosschleife, gestern bismarck bumm bumm, da weiss ich doch gleich wieder das der wind auf n/ nw – w umschlagen wird.
wenn nicht wieder kachelmann mit seinen
hinterfotzigen wetterschlampen (s/sw) dazwischenfunkt…

Alles verstehen

Alles vestehen heisst alles verzeihen.
#prinzessin_marja #krieg_und_frieden #leo_tolstoi